Serie A

Parma feuert Trainer Cuper

SID
Dienstag, 13.05.2008 | 13:26 Uhr
Fußball, Italien, Hector Cuper, AC Parma, Andrea Manzo
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
Serie A
Sa21:00
Palmeiras -
Gremio
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Parma - Im Kampf gegen den Abstieg aus der ersten italienischen Fußballliga setzt der AC Parma auf einen neuen Trainer.

Vor dem letzten Spieltag hat der Traditionsklub Coach Hector Cuper entlassen und damit den insgesamt 15. Trainerwechsel der laufenden Serie-A-Saison vollzogen.

Für den Argentinier wird Parmas bisheriger Jugend-Trainer Andrea Manzo im brisanten Spiel gegen Spitzenreiter Inter Mailand auf der Bank sitzen.

Cuper nimmt´s gelassen 

"Wenn das hilft, dem Team einen letzten Motivationsschub zu geben, bin ich einverstanden", sagte Cuper und nahm seine Absetzung gelassen hin.

"Ich drücke dem Team am Sonntag die Daumen", sagte der 52- jährige Coach der "La Gazzetta dello Sport".

Parma muss als Drittletzter der Liga gewinnen, um den Abstieg in die Serie B noch zu verhindern. Gleichzeitig muss jedoch auch Tabellenführer Inter Mailand in Parma siegen, um seinen dritten Meistertitel in Serie ohne die Schützenhilfe aus Catania perfekt zu machen.

Verfolger AS Rom hat vor dem Saisonfinale nur noch einen Punkt Rückstand auf Inter und könnte mit einem Sieg in Sizilien noch an den Mailändern vorbeiziehen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung