Serie A 33. Spieltag

Inter hält sich Roma vom Leib

Von SPOX
Sonntag, 13.04.2008 | 22:53 Uhr
inter mailand, cambiasso
© Getty
Advertisement
Serie A
Bologna -
Sampdoria
Serie A
Chievo Verona -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
Hellas Verona
Serie A
Genua -
AS Rom
Serie A
AC Mailand -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Neapel
Serie A
Lazio -
Florenz
Serie A
Juventus -
Crotone
Serie A
Atalanta -
Benevento
Coppa Italia
Sampdoria -
Pescara
Coppa Italia
Chievo Verona -
Hellas Verona
Coppa Italia
Udinese -
Perugia
Coppa Italia
Genua -
Crotone
Serie A
AS Rom -
SPAL
Serie A
Neapel -
Juventus
Serie A
Torino -
Atalanta
Serie A
Benevento -
AC Mailand
Serie A
Bologna -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Sassuolo
Serie A
Inter Mailand -
Chievo Verona
Serie A
Sampdoria -
Lazio
Serie A
Crotone -
Udinese
Serie A
Hellas Verona -
Genua

München - Inter Mailand scheint in dieser Saison in der Serie A einfach nichts und niemand stoppen zu können. Kaum rückte den Mailändern der AS Rom durch seinen Sieg in Udine auf die Pelle, schlugen sie eiskalt zurück.

Dank der Tore von Esteban Cambiasso und Mario Balotelli gewann Inter im heimischen San Siro 2:0 und hat damit weiterhin vier Zähler Vorsprung auf die zweitplatzierte Roma.

Florenz darf sich bei Milan, Udine und Sampdoria bedanken, dass auch sie an diesem Spieltag nicht gewonnen haben. So hat der AC weiter gute Chancen auf die Champions-League-Quali.

Juventus Turin - AC Milan 3:2 (2:2)

Hasan Salihamidzic hatte am 33. Spieltag der Serie A seinen ganz großen Auftritt. Der ehemalige Spieler des FC Bayern erzielte beim 3:2 (2:2)-Sieg von Juventus Turin gegen den AC Milan zwei Tore. 

Alessandro del Piero brachte Juve in der 12. Minute in Führung. Filippo Inzaghi drehte mit einem Doppelpack eine kurzweilige Partie zunächst zugunsten der Rossoneri (14./31.), ehe Salihamidzic kurz vor dem Pausenpfiff ausglich. Zehn Minuten vor Spielende erzielte der Bosnier den Siegtreffer.

Juventus festigte durch den 17. Saisonsieg Platz drei mit 61 Punkten. Milan muss mehr denn je um die Teilnahme an der Champions League bangen. Mit 52 Punkten liegt die Mannschaft von Trainer Carlo Ancelotti nur auf Platz fünf mit vier Zählern Rückstand auf den AC Florenz.

Derweil geht am Sonntag das Fernduell im Meisterkampf zwischen Inter Mailand und dem AS Rom weiter.

Udinese Calcio - AS Rom 1:3 (0:0)

Der AS Rom hält das Rennen um den Scudetto offen. Dank einer starken Aufholjagd in der zweiten Halbzeit siegte die Roma in Udine 3:1.

Antonio di Natale hatte die Gastgeber nach der Pause in Führung gebracht. Doch dann schlugen Mirko Vucinic und Rodrigo Taddei zurück. Dessen 2:1 war ein Billardtor mit freundlicher Unterstütung von Latte und Pfosten. Den aus Roma-Sicht erfolgreichen Schlusspunkt setzte Ludovic Guily.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung