Serie A

AC Mailand sorgt sich um Kaka

SID
Montag, 25.02.2008 | 10:48 Uhr
kaka, milan, mailand
© DPA
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Mailand - Kakas Knieblessur hat beim AC Mailand die Freude über den 2:1-Sieg in der italienischen Meisterschaft gegen US Palermo und den Sprung auf den vierten Tabellenplatz in der Serie A überschattet.

Der 25 Jahre alte Brasilianer musste nach einem Schlag auf das Knie zur Halbzeitpause ausgewechselt werden. "Dieser Schlag hat eine Sehnenentzündung verschlimmert", sagte Milan-Trainer Carlo Ancelotti nach der Partie.

Kaka soll nun in den Spielen gegen Catania Calcio und Lazio Rom pausieren, um für das Rückspiel im Achtelfinale der Champions League am 4. März gegen den FC Arsenal (Hinspiel 0:0) wieder fit zu sein. "Ohne ihn haben wir Probleme im Spiel nach vorn", räumte Ancelotti ein. Kakas Ausfall sei für Milan ein schwerer Verlust.

Inzaghi entscheidet Partie in der Nachspielzeit

Nach dessen Auswechselung rettete Filippo Inzaghi dem AC Mailand mit seinem Tor in letzter Minute den nicht mehr für möglich gehaltenen Erfolg. "Palermo hatte es nicht verdient, zu verlieren", gab Milan-Coach Ancelotti hinterher zu. "Mein Tor war natürlich schön, aber wir mussten hart kämpfen", räumte auch Inzaghi ein, dass der Milan-Sieg glücklich war.

Mit 41 Punkten liegt Milan nach dem 24. Spieltag nun gleichauf mit dem AC Florenz auf Rang vier. Meister Inter Mailand (60) führt die Tabelle vor dem AS Rom (51) und Rekordmeister Juventus Turin (47) an.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung