Fussball

Draxler trifft bei erneutem PSG-Schützenfest - Monaco verliert bei Henry-Debüt

SID
Draxler traf zum zwischenzeitlichen 3:0
© getty

Paris Saint-Germain hat seinen Startrekord in der Ligue 1 weiter ausgebaut. Gegen SC Amiens gelang dem Team von Trainer Thomas Tuchel beim 5:0 (2:0) am Samstag im zehnten Spiel der zehnte Sieg. Unterdessen konnte auch der neue Coach Thierry Henry die Talfahrt von Monaco nicht stoppen.

PSG weist die Idealpunktzahl von 30 auf und führt souverän das Klassement an. Julian Draxler (80.) traf zum zwischenzeitlichen 3:0, für den Endstand sorgten Weltmeister und 180-Millionen-Mann Kylian Mbappe (82.) sowie Moussa Diaby (88.).

"Jeder glaubt, dass es in der Ligue 1 einfach sei, sich für die Champions League vorzubereiten, aber das stimmt nicht", sagte Tuchel nach dem Spiel, "das würde bedeuten, die anderen Teams herabzuwürdigen. Wir schauen aber nur auf uns, niemand hat zehn Spiele zum Auftakt in Folge gewonnen, wir schon. Wir setzen uns unsere eigenen Grenzen."

Thomas Tuchel: PSG ohne Neymar und Silva - mit Draxler und Kehrer

Tuchel hatte gegen Amiens auf den Einsatz der brasilianischen Stars Neymar und Thiago Silva verzichtet und diese für die Champions League geschont. Das deutsche Duo Draxler und Thilo Kehrer stand indes in der Anfangsformation von PSG. Tuchel hatte sich vor dem Spiel vehement über die Überbelastung seiner Stars durch Länderspiele beklagt: "Ich versuche, die Spieler zu schonen, aber die Nationaltrainer belasten sie stark."

Marquinhos (12.) und Adrien Rabiot (42.) trafen in der ersten Hälfte für die Gastgeber im Prinzenpark-Stadion. Beide Treffer bereitete der Argentinier Angel Di Maria vor.

Julian Draxler: Leistungsdaten bei PSG in der aktuellen Saison

WettbewerbEinsätzeToreTorvorlagenSpielminuten
Ligue 1712286
Champions League1--18
Insgesamt812304

AS Monaco verliert bei Henry-Debüt

Am anderen Ende der Tabelle verlor der AS Monaco beim Debüt des neuen Trainers Thierry Henry. Monaco geriet bereits nach 17 Minuten bei Racing Straßburg durch ein Tor von Adrien Thomasson in Rückstand. In der 66. Minute flog der zwei Minuten vorher eingewechselte Samuel Grandsir wegen grobem Foulspiel vom Platz und besiegelte die Niederlage der Monegassen.

Sechs Minuten vor Schluss erhöhte Lebo Mothiba für Straßburg, der Anschlusstreffer durch Youri Tielemans durch einen Strafstoß in der Nachspielzeit war nur noch Ergebniskosmetik.

AS Monaco: Die kommenden Spiele

DatumWettbewerbGegnerOrt
24.10.2018Champions LeagueFC BrüggeA
27.10.2018Ligue 1FCO DijonH
03.11.2018Ligue 1Stade ReimsA
06.11.2018Champions LeagueFC BrüggeH
11.11.2018Ligue 1PSGH

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung