Giroud: Von den Kritikern unterschätzt

Von SPOX
Montag, 12.06.2017 | 19:01 Uhr
Olivier Giroud befindet sich im Moment in der erfolgreichsten Phase seiner Karriere
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Seit Jahren haftet Arsenal-Stürmer Olivier Giroud der Ruf an, er sei nicht effektiv genug. Viele Anhänger der franszöischen Nationalmannschaft sehen Karim Benzema als den besseren Stürmer. Aktuell befindet sich Giroud jedoch in der wohl besten Phase seiner Karriere. Grund genug, dass er sich seinen Kritikern widmet.

"Um ehrlich zu sein, es ist ein bisschen langweilig. Es ist die Geschichte meiner Karriere. Die Leute hinterfragen mich seit Jahren", so der 30-Jährige gegenüber der Daily Mail. "Irgendwann hörst du nicht mehr hin, besonders wenn du deinen Job auf dem Platz machst. Die Kritik hilft mir, mich auf dem Platz zu konzentrieren."

Seine Beliebtheit bei den Fans ist ihm nicht so wichtig: "Ich hinterfrage mich nicht wirklich, ob ich beliebt bin. Dieser Pseudo-Debatte widme ich nicht meine Aufmerksamkeit."

Ihm ist bewusst, woran seine Leistung gemessen wird: "Es ist klar, dass ein Stürmer daran gemessen wird, wie er sich auf dem Platz verhält und wie er im Spiel involviert ist. Aber er ist auch da um Tore zu schießen. Ich muss das alles einfach ausblenden und das tue ich. Ich habe eine gute Quote."

Giroud debütierte 2011 für die Equipe Tricolore und erzielte in bisher 63 Länderspielen 27 Tore.

Olivier Giroud im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung