Tor auf den Kopf gefallen

St. Etiennes Trainer Galtier geht k.o.

SID
Dienstag, 04.02.2014 | 16:52 Uhr
Seit 2009 trainiert Chritophe Galtier den AS St. Etienne
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Bei einem kuriosen Unfall im Training ist Trainer Christophe Galtier vom AS St. Etienne k.o. gegangen. Dem 47-Jährige fiel buchstäblich ein Tor auf den Kopf.

Bei dem Zusammenstoß verlor er für einige Minuten das Bewusstsein. Galtier hatte das Tor nach Trainingsende vom Platz tragen wollen und rutschte aus.

Der ehemalige Verteidiger, der seit 2009 die Grünen trainiert, blieb mit blutüberströmtem Gesicht liegen. Galtier wurde sofort ins Krankenhaus gebracht, die Untersuchungen ergaben aber keine ernsthaften Verletzungen. Er trug lediglich eine Platzwunde davon.

Christophe Galtier im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung