Freitag, 08.11.2013

Nach Schienbeinbruch beim Gegner:

Kurt Zouma für zehn Spiele gesperrt

Der AS Saint-Etienne muss lange auf Kurt Zouma verzichten. Der Innenverteidiger wurde von der Disziplinar-Kommission der Ligue 1 für zehn Spiele gesperrt, nachdem er gegen den FC Sochaux nach einem Horror-Foul die Rote Karte gesehen hatte.

Kurt Zouma sieht für sein Horrorfoul an Thomas Guerbert die rote Karte
© getty
Kurt Zouma sieht für sein Horrorfoul an Thomas Guerbert die rote Karte

Der 19-Jährige hatte in der 29. Minute seinen Gegenspieler Thomas Guerbert mit einer Grätsche derart brutal von den Beinen geholt, dass sich dieser einen Schien- und Wadenbeinbruch zuzog und für unbestimmte Zeit ausfallen wird.

Der Verband bestrafte die "gefährliche Attacke" mit einer Sperre von zehn Spielen. Für Zouma bedeutet das das Hinrunden-Aus in den französischen Wettbewerben. Die Französische Liga hatte bereits im Vorfeld angekündigt, härtere Strafen zu verhängen, sollten Spieler eine Verletzung ihres Gegenspielers billigend in Kauf nehmen.

Saint-Etienne steht nach zwölf Spieltagen mit 18 Punkten auf dem siebten Platz der Tabelle. Zouma stand dabei elfmal in der Anfangsformation.

Kurt Zouma im Steckbrief


Diskutieren Drucken Startseite
FRA

Ligue 1, 16. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.