Monaco gewinnt Spitzenspiel in Marseille

Von Marco Heibel
Sonntag, 01.09.2013 | 23:07 Uhr
Radamel Faclcao (r.) erzielte gegen Marseille erst den Ausgleichstreffer
© getty
Advertisement
NBA
Di29.05.
Rockets vs. GSW: Spiel 7! Wer zieht in die Finals ein?
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Serie B
Venedig -
Perugia
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana
Friendlies
Schweiz -
Japan
Friendlies
Dänemark -
Mexiko

Aufsteiger AS Monaco hat die Tabellenführung in der Ligue 1 übernommen. Am 4. Spieltag gewann die Mannschaft von Claudio Ranieri beim bisherigen Spitzenreiter Olympique Marseille mit 2:1. Paris Saint-Germain hat dank eines Last-Minute-Siegs den Kontakt zur Spitzengruppe in der Ligue 1 gehalten.

Paris Saint-Germain - EA Guingamp 2:0 (0:0)

Tore: 1:0 Rabiot (90.), 2:0 Ibrahimovic (90.+3)

Paris hätte im Parc des Princes beinahe einen Start nach Maß erwischt. Nachdem Zlatan Ibrahimovic in der 2. Minute per direktem Freistoß zunächst den Pfosten getroffen hatte, beförderte Ezequiel Lavezzi den Nachschuss freistehend aus sieben Metern neben das Tor. In der 35. Minute hatte PSG erneut Pech, als Thiago Silvas Kopfball an die Latte klatschte.

Die optische Überlegenheit der Hauptstädter nahm in der zweiten Hälfte noch einmal zu, doch weder Thiago Silvas Kopfball (53.), noch Edinson Cavanis Volley (67.) oder Ibrahimovic' Außenristschuss aus zentraler Position (68.) fanden den Weg ins Tor.

In der 76. Minute hätte sich die Nachlässigkeit im Abschluss beinahe gerächt. Nach einer eigenen Ecke kassierten die Pariser einen Konter der weitgehend harmlosen Gäste. Keeper Salvatore Sirigu rettete jedoch gegen den völlig unbedrängten Mustapha Yatabare.

Als das 0:0 bereits sicher schien, staubte zunächst der eingewechselte Nachwuchsmann Adrien Rabiot nach einem Alex-Kopfball aus kurzer Distanz ab (90.+2), ehe Zlatan Ibrahimovic gleich darauf den Ball gegen Gästekeeper Mamadou Samassa und einen Verteidiger behauptete und auf 2:0 erhöhte (90.+3).

Olympique Marseille - AS Monaco 1:2 (1:0)

Tore: 1:0 Mendes (43.), 1:1 Falcao (48.), 1:2 Riviere (79.)

Im Stadt Velodrome lieferten sich beide Teams eine zehnminütige Phase des Abtastens, ehe Dimitri Payet per Direktabnahme auf Pass von Andre Ayew Monaco-Schlussmann Danijel Subasic prüfte (11.). Auf der Gegenseite verfehlte Yannick Ferreira-Carrasco auf Zuspiel von Fabinho aus wenigen Metern das Tor (13.).

Ayews Direktabnahme nach Steilpass von Rod Fanni strich knapp am Monaco-Tor vorbei (37.). Danach ging OM in der 43. Minute nach einer Ecke von Mathieu Valbuena durch den platzierten Kopfball von Lucas Mendes in Führung. Monaco kam jedoch besser aus der Kabine und glich durch Falcao aus, der eine flache Hereingabe von Layvin Kurzawa verwertete (48.). Das Spiel war nun völlig offen: In der 52. Minute scheiterte Ayew am Pfosten, auf der Gegenseite tat es ihm Kurzawa zehn Minuten später nach einer Ecke von Joao Moutinho nach.

Eine starke Einzelaktion des für Falcao eingewechselten Youngsters Emmanuel Riviere brachte Monaco schließlich den Sieg. Der 23-Jährige ließ zwei Gegenspieler stehen und schoss am chancenlosen Steve Mandanda vorbei zum Siegtreffer ein (79.). Durch den dritten Sieg im vierten Spiel übernahm Aufsteiger Monaco mit zehn Punkten die Tabellenspitze. Der bisherige Spitzenreiter OM sortiert sich nach dem ersten Punktverlust auf Rang zwei ein.

Der 4. Spieltag im Überblick

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung