Fussball

PSG präsentiert neues Vereins-Wappen

Von Susanne Schranner
Paris Saint-Germain präsentierte am Freitag das siebte Logo der Vereinsgeschichte
© getty

Paris Saint-Germain hat am Freitag die neue Version seines Vereins-Wappens vorgestellt. Ab der kommenden Saison soll das siebte Logo der Vereinsgeschichte dann auch offiziell den Klub repräsentieren.

Viel hat sich beim neuen Logo von Paris Saint-Germain nicht verändert. Das Wappen, mit dem sich der Verein ab Beginn der nächsten Saison präsentiert, erscheint dennoch in modernerem Glanz als das alte.

"Die Typographie wurde von den großen Pariser Marken inspiriert, die Farben wurden heller gemacht und haben einen leichten Hauch von Gold erhalten. Entstanden ist ein zeitloses Zeichen", heißt es auf der offiziellen PSG-Vereinsseite.

"Im neuen Logo steht der Name 'Paris' deutlich ganz oben, der Eiffelturm bildet das Herze des Wappens. Darunter bleibt der Name von Paris Saint-Germain zusammen mit seinem Emblem der Lilie." Das neue Logo stehe exemplarisch für die beiden universellen Werte des Vereins: Ethik und Ästhetik.

Tradition des Vereins sei berücksichtigt worden

Das neue Logo wird das siebte in der Vereinsgeschichte seit 1970 sein. Für Klub-Präsident Nasser Al-Khelaifi ist die Veränderung des Wappens eine "Meilenstein" in der Zielsetzung, Paris Saint-Germain zu einer der größten Sportmarken weltweit zu formen.

Für Geschäftsführer Jean-Claude Blanc sei es wichtig gewesen, dass die Tradition des Klubs nicht verloren ginge. Dies betonte er gegenüber "Le Figaro." Man wolle nicht mit den Wurzeln des Vereins brechen: "Wir hatten niemals vor, uns dem Namen 'Saint-Germain' zu entledigen, das Ziel war lediglich den Namen 'Paris' hervorzuheben."

Die Wiege, die den unteren Teil des früheren Logos geziert hatte, habe man entfernt, weil viele Leute deren Bedeutung nicht verstanden hätten. Auch das Gründungsdatum wird ab sofort nicht mehr auf dem Wappen zu sehen sein. Grund sei, dass dieses mit anderen großen Vereinen in Europa, die bereits im 19. Jahrhundert gegründet wurden, nicht mithalten könne.

Paris Saint-Germain in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung