Ancelotti: "Alle wollen hier her kommen"

Von SPOX
Dienstag, 17.01.2012 | 16:16 Uhr
Locken Carlo Ancelotti (l.) und sein Co. Claude Makelele weitere Superstars an die Seine
© Getty

Carlo Ancelotti, neuer Trainer von Paris St.-Germain, heizt in einer italienischen Zeitung Gerüchte über mögliche Megatransfers an. Er nennt sogar einige klangvolle Namen, die ihm angeblich angeboten wurden. Unter ihnen keine geringeren als Fernando Torres und Carlos Tevez.

Carlo Ancelotti, seit diesem Winter neuer Trainer bei Paris St.-Germain, hat in der italienischen Zeitung "La Gazzetta dello Sport" mächtig auf den Putz gehauen. Er sagte, dass ihm mehrere hochkarätige Spieler aus den europäischen Topligen angeboten wurden.

"Seitdem ich bei Paris bin, habe ich hunderte Anrufe von verschiedenen Spielerberatern bekommen, die mir ihre Spieler angeboten haben. Unglaubliche Spieler, die noch gut dotierte Verträge haben. Sie alle wollen hierher kommen. Hier gibt es Paris als Stadt, Geld und einen Trainer mit einer guten Reputation", so der 52-jährige.

Torres, Tevez, Cavani...

Nicht nur das: Ancelotti nannte auch Namen der Spieler, die ihm angeboten wurden. "Ihr wollt Namen? Kein Problem: Carlos Tevez, Fernando Torres, Dimitar Berbatow, Roman Pavlyuchenko, Edinson Cavani und Fernando Llorente."

Ancelotti äußerte sich außerdem nochmals zum Wechsel-Hick-Hack um Alexandre Pato und Kaka. "Die Pato-Geschichte ist etwas bizarr. Da sind einige Dinge abgelaufen, über die wir nichts wissen. Im Januar wird in der Hinsicht nichts mehr passieren, aber das gilt nur für den Januar."

Über einen möglichen Kaka-Wechsel an die Seine sagte Ancelotti, dass im Juni 2012 etwas passieren könnte. "Kaka könnte im Juni zu haben sein. Er ist immer noch ein sehr guter Spieler".

Seit der Übernahme einer Investorengruppe aus Katar versucht Paris St.-Germain einige namhafte Spieler aus aller Welt anzulocken.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung