20 Teams, 20 Spieler: Die Players to watch in der Premier League

 
Die neue Saison der Premier League steht vor Tür. Im letzten Jahr sorgte vor allem Callum Hudson-Odoi für Aufsehen. SPOX zeigt daher, welche Spieler in diesem Jahr den Durchbruch schaffen könnten.
© getty
Die neue Saison der Premier League steht vor Tür. Im letzten Jahr sorgte vor allem Callum Hudson-Odoi für Aufsehen. SPOX zeigt daher, welche Spieler in diesem Jahr den Durchbruch schaffen könnten.
Aston Villa: Douglas Luiz. Viele interessante Spieler sind im Kader von Aston Villa, doch das größte Augenmerk liegt auf Neuzugang Douglas Luiz. Bei Manchester City bekam er keine Chance. Nun soll er im Mittelfeld von Villa die Fäden ziehen.
© getty
Aston Villa: Douglas Luiz. Viele interessante Spieler sind im Kader von Aston Villa, doch das größte Augenmerk liegt auf Neuzugang Douglas Luiz. Bei Manchester City bekam er keine Chance. Nun soll er im Mittelfeld von Villa die Fäden ziehen.
Sheffield United: Dean Henderson. Die Leihgabe von Manchester United wird in dieser Saison das Tor der Blades hüten. Die Saison soll zeigen, ob er in Zukunft auch das Tor in Manchester hüten kann - der Verein ist jedenfalls überzeugt davon.
© getty
Sheffield United: Dean Henderson. Die Leihgabe von Manchester United wird in dieser Saison das Tor der Blades hüten. Die Saison soll zeigen, ob er in Zukunft auch das Tor in Manchester hüten kann - der Verein ist jedenfalls überzeugt davon.
Norwich City: Max Aarons. Der junge Außenverteidiger gehört zu den Stammspielern unter Trainer Daniel Farke. Viele Vereine buhlten um den 19-Jährigen, doch Aarons verlängerte um fünf Jahre. Er gilt als zukünftiger Nationalspieler.
© getty
Norwich City: Max Aarons. Der junge Außenverteidiger gehört zu den Stammspielern unter Trainer Daniel Farke. Viele Vereine buhlten um den 19-Jährigen, doch Aarons verlängerte um fünf Jahre. Er gilt als zukünftiger Nationalspieler.
Brighton and Hove Albion: Tudor Baluta. Dem jungen Rumänen wird ein "Weltklasse-Potenzial" zugesprochen. Bei den Seagulls soll er entweder auf der Sechs oder Innenverteidigung viel Spielpraxis sammeln.
© getty
Brighton and Hove Albion: Tudor Baluta. Dem jungen Rumänen wird ein "Weltklasse-Potenzial" zugesprochen. Bei den Seagulls soll er entweder auf der Sechs oder Innenverteidigung viel Spielpraxis sammeln.
FC Southampton: Yan Valery. In der Saisonvorbereitung durfte der Verteidiger oft ran. Trainer Ralph Hasenhüttl gilt als Talenteförderer. Daher soll Valery mehr und mehr Spielzeit bekommen.
© getty
FC Southampton: Yan Valery. In der Saisonvorbereitung durfte der Verteidiger oft ran. Trainer Ralph Hasenhüttl gilt als Talenteförderer. Daher soll Valery mehr und mehr Spielzeit bekommen.
FC Burnley: Dwight McNeil. Der 19-Jährige war einer der Lichtblicke in der letzten Saison. Nun soll er seine teils großartige Leistungen über die gesamte Saison zeigen. Die englische Medien sprechen von ihm als "The next big thing".
© getty
FC Burnley: Dwight McNeil. Der 19-Jährige war einer der Lichtblicke in der letzten Saison. Nun soll er seine teils großartige Leistungen über die gesamte Saison zeigen. Die englische Medien sprechen von ihm als "The next big thing".
AFC Bournemouth: Lloyd Kelly. Der 20-Jährige Außenverteidiger kam im Sommer von Bristol City. Zwar wird er verletzungsbedingt für den Saisonstart ausfallen, doch viele Experten trauen ihm zu, eine feste Größe bei den Cherries zu werden.
© getty
AFC Bournemouth: Lloyd Kelly. Der 20-Jährige Außenverteidiger kam im Sommer von Bristol City. Zwar wird er verletzungsbedingt für den Saisonstart ausfallen, doch viele Experten trauen ihm zu, eine feste Größe bei den Cherries zu werden.
Newcastle United: Sean Longstaff. Manchester United buhlte im Sommer um den Mittelfeldspieler und soll sogar bereit gewesen sein, bis zu 50 Millionen Pfund zu bezahlen. Neben Miguel Almiron soll der 21-Jährige nun das Mittelfeld der Magpies lenken.
© getty
Newcastle United: Sean Longstaff. Manchester United buhlte im Sommer um den Mittelfeldspieler und soll sogar bereit gewesen sein, bis zu 50 Millionen Pfund zu bezahlen. Neben Miguel Almiron soll der 21-Jährige nun das Mittelfeld der Magpies lenken.
Crystal Palace: Jairo Riedewald. 2017 wurde der Niederländer vom ehemaligen Trainer Frank de Boer geholt. Nach einem frustrierenden Jahr will der Innenverteidiger nun endlich durchstarten. In der Vorbereitung präsentierte er sich in prächtiger Form.
© getty
Crystal Palace: Jairo Riedewald. 2017 wurde der Niederländer vom ehemaligen Trainer Frank de Boer geholt. Nach einem frustrierenden Jahr will der Innenverteidiger nun endlich durchstarten. In der Vorbereitung präsentierte er sich in prächtiger Form.
FC Watford: Tom Dele-Bashiru. Der 20-Jährige wurde im Sommer von Manchester City verpflichtet. Obwohl die Hornets eine große Dichte an Mittelspielern haben, soll Dele-Bashiru langsam an das Team herangeführt werden.
© getty
FC Watford: Tom Dele-Bashiru. Der 20-Jährige wurde im Sommer von Manchester City verpflichtet. Obwohl die Hornets eine große Dichte an Mittelspielern haben, soll Dele-Bashiru langsam an das Team herangeführt werden.
West Ham United: Albian Ajeti. Der 22-Jährige wurde am Deadline Day aus Basel geholt. Ajeti kann sowohl in der Sturmspitze als auch auf den Flügelpositionen agieren. Der Saisonstart wird für ihn aber wohl noch zu früh kommen.
© getty
West Ham United: Albian Ajeti. Der 22-Jährige wurde am Deadline Day aus Basel geholt. Ajeti kann sowohl in der Sturmspitze als auch auf den Flügelpositionen agieren. Der Saisonstart wird für ihn aber wohl noch zu früh kommen.
Leicester FC: Harvey Barnes. Der englische U21-Nationalspieler sammelte in der vergangenen Saison die ersten Profiminuten. Barnes hat gute Karten, beim Saisonstart zur Startformation zu gehören.
© getty
Leicester FC: Harvey Barnes. Der englische U21-Nationalspieler sammelte in der vergangenen Saison die ersten Profiminuten. Barnes hat gute Karten, beim Saisonstart zur Startformation zu gehören.
FC Everton: Tom Davies. Der Mittelfeldspieler hat mit Andre Gomes und Fabian Delph ordentlich Konkurrenz. Aufgrund seiner Verletzungsanfälligkeit wird der 21-Jährige den Saisonstart verpassen. Davies wird aber auf seine Minuten kommen.
© getty
FC Everton: Tom Davies. Der Mittelfeldspieler hat mit Andre Gomes und Fabian Delph ordentlich Konkurrenz. Aufgrund seiner Verletzungsanfälligkeit wird der 21-Jährige den Saisonstart verpassen. Davies wird aber auf seine Minuten kommen.
Wolverhampton Wanderers: Morgan Gibbs-White. Das Mittelfeldtalent lehnte in der Sommerpause viele Angebot ab - unter anderem wohl vom FC Bayern. Neben Ruben Neves soll er das Mittelfeld dirigieren.
© getty
Wolverhampton Wanderers: Morgan Gibbs-White. Das Mittelfeldtalent lehnte in der Sommerpause viele Angebot ab - unter anderem wohl vom FC Bayern. Neben Ruben Neves soll er das Mittelfeld dirigieren.
Manchester United: Daniel James. Der Neuzugang aus Swansea verzauberte Trainer Ole Gunnar Solskjaer auf der USA-Tour: "Es ist eine Freude, ihn zu trainieren." Der Youngster soll Anthony Martial Druck machen.
© getty
Manchester United: Daniel James. Der Neuzugang aus Swansea verzauberte Trainer Ole Gunnar Solskjaer auf der USA-Tour: "Es ist eine Freude, ihn zu trainieren." Der Youngster soll Anthony Martial Druck machen.
Arsenal FC: Gabriel Martinelli. Der Neuzugang aus Brasilien ist ein Versprechen für die Zukunft. Der 18-Jährige ist auf der linken Außenbahn daheim - womöglich also auf Dauer der Partner von Nicolas Pepe in der Arsenal-Flügelzange.
© getty
Arsenal FC: Gabriel Martinelli. Der Neuzugang aus Brasilien ist ein Versprechen für die Zukunft. Der 18-Jährige ist auf der linken Außenbahn daheim - womöglich also auf Dauer der Partner von Nicolas Pepe in der Arsenal-Flügelzange.
Tottenham Hotspur: Oliver Skipp. Ein Harry Winks 2.0? Beim Audi-Cup machte der Jungprofi auf sich aufmerksam. Unter Trainer Mauricio Pochettino soll sich der zentrale Mittelfeldspieler weiterentwickeln und Spielpraxis sammeln - genug Spiele gibt's ja.
© getty
Tottenham Hotspur: Oliver Skipp. Ein Harry Winks 2.0? Beim Audi-Cup machte der Jungprofi auf sich aufmerksam. Unter Trainer Mauricio Pochettino soll sich der zentrale Mittelfeldspieler weiterentwickeln und Spielpraxis sammeln - genug Spiele gibt's ja.
FC Chelsea: Mason Mount. Der zuletzt an Derby County verliehene offensive Mittelfeldspieler soll künftig eine wichtigere Rolle an der Stamford Bridge spielen. Unter Frank Lampard war er bei Derby County unangefochtener Stammspieler.
© getty
FC Chelsea: Mason Mount. Der zuletzt an Derby County verliehene offensive Mittelfeldspieler soll künftig eine wichtigere Rolle an der Stamford Bridge spielen. Unter Frank Lampard war er bei Derby County unangefochtener Stammspieler.
FC Liverpool: Rhian Brewster. "Er ist ein Top-Stürmer, er ist ein Top-Talent, und ich habe ihm bereits gesagt, dass er in diesem Jahr eine wichtige Rolle spielen wird", erklärte Jürgen Klopp. Der Stürmer soll Mane, Salah und Firmino entlasten.
© getty
FC Liverpool: Rhian Brewster. "Er ist ein Top-Stürmer, er ist ein Top-Talent, und ich habe ihm bereits gesagt, dass er in diesem Jahr eine wichtige Rolle spielen wird", erklärte Jürgen Klopp. Der Stürmer soll Mane, Salah und Firmino entlasten.
Manchester City: Phil Foden. "Er ist der talentierteste Spieler, den ich je gesehen habe. Sein Problem ist, dass sein Trainer ihn manchmal nicht in die Startelf steckt", so Pep Guardiola. In dieser Saison soll Foden noch häufiger spielen.
© getty
Manchester City: Phil Foden. "Er ist der talentierteste Spieler, den ich je gesehen habe. Sein Problem ist, dass sein Trainer ihn manchmal nicht in die Startelf steckt", so Pep Guardiola. In dieser Saison soll Foden noch häufiger spielen.
1 / 1
Werbung
Werbung