Fussball

Alexis Sanchez vor Versetzung in die Reserve von Manchester United?

Von SPOX
Alexis Sanchez steht bei Manchester United auf dem Abstellgleis.

Alexis Sanchez hat unter Manchester Uniteds Trainer Ole Gunnar Solskjaer wohl keine Zukunft. Ein Wechsel zur AS Rom steht im Raum, doch auch eine Versetzung in die Reserve wäre möglich, sollte der Chilene keinen Abnehmer auf dem Transfermarkt finden.

Wie die englische Zeitung The Sun berichtet, haben die Red Devils Sanchez verdeutlicht, dass er im noch offenen Transferfenster einen Wechsel realisieren soll. Der 30-Jährige verdient in Manchester aktuell rund 30 Millionen Euro pro Jahr, was einen Transfer erschwert.

Sanchez will nicht auf sein enormes Gehalt verzichten, das ihm vertraglich noch bis Juni 2022 zusteht. Gleichwohl aber könnte die Versetzung in die Reserve einen sportlichen Abstieg bedeuten. Unter Solskjaer soll Sanchez wohl nicht mehr trainieren, sollte er sich weiterhin einem Transfer verschließen.

Als potentieller Interessent gilt die Roma, die allerdings Probleme dabei hätte, bei einem Leihgeschäft das volle Gehalt des Spielers zu stemmen. Dem Bericht zufolge wäre United durchaus bereit, das Gehalt aufzuteilen und selbst einen Teil davon zu übernehmen.

Unter Solskjaer absolvierte Sanchez erst 16 Pflichtspiele und erzielte dabei ein Tor. Der Trainer Manchester Uniteds hatte kürzlich noch angegeben, im Abschied von Romelu Lukaku auch eine Chance für Sanchez zu sehen, sich zu beweisen. Aktuell trainiert der verletzte Sanchez aber nur individuell.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung