Fussball

FC Liverpool: Seit wann trainiert Jürgen Klopp die Reds? Erfolge, Titel, Auszeichnungen

Von SPOX
Hier erfahrt ihr, seit wann Jürgen Klopp Trainer beim FC Liverpool ist.

Jürgen Klopp steht mit dem FC Liverpool zum zweiten Mal in Folge im Champions-League-Finale. Ein Novum für die Reds seit Bestehen der Königsklasse. Hier erfahrt ihr, wann der 51-jährige Kulttrainer bei Liverpool das Ruder übernommen hat und welche Erfolge er mit den Reds schon feiern konnte.

Sichere dir jetzt deinen kostenlosen Probemonat und verfolge das Champions-League-Finale live auf DAZN!

FC Liverpool: Seit wann trainiert Jürgen Klopp die Reds?

Jürgen Klopp steht offiziell seit dem 8. Oktober 2015 in Liverpool unter Vertrag, nachdem sein Vorgänger Brendan Rodgers nach acht Ligaspielen nur auf dem zehnten Tabellenplatz stand und entlassen wurde.

Klopp übernahm und erreichte mit der Mannschaft im Anschluss das Finale der Europa League. Auf dem Weg dorthin traf er in einem dramatischen Viertelfinale auf seine alte Liebe Borussia Dortmund. Liverpool gelang an der Anfield Road ein Last-Minute-Comeback und warf den BVB aus dem Wettbewerb.

Im Finale unterlag Klopp mit seinem Team jedoch Seriensieger FC Sevilla und beendete die Saison in der Premier League schlussendlich auf Rang acht. Dadurch verpassten die Reds die Qualifikation für das internationale Geschäft.

FC Liverpool 2016/17: Jürgen Klopps starkes zweites Jahr

Im folgenden Sommer baute Klopp den Kader radikal um, ließ insgesamt 16 Spieler ziehen und bediente sich bei Neuzugängen auch in der Bundesliga. So wurden Loris Karius und Joel Matip als wichtige Stützen in der Defensive verpflichtet, mit Sadio Mane und Georginio Wijnaldum verstärkten die Reds auch die Offensive.

Die zweite Saison unter Klopp verlief in der Konsequenz auch deutlich erfolgreicher: Der FC Liverpool landete am Ende der Spielzeit 2016/17 auf Tabellenplatz vier und qualifizierte sich somit direkt für die Champions League. Mane entwickelte sich direkt zum Torjäger und erzielte gemeinsam mit Philippe Coutinho die meisten Treffer für den FC Liverpool.

  • Die Tabellenspitze der Premier League in der Saison 2016/17
PlatzVereinSp.SUNTore+/-Pkt.
1FC Chelsea38303585:335293
2Tottenham38268486:266086
3Manchester City38239680:394178
4FC Liverpool382210678:423676
5FC Arsenal38236977:443375
6Manchester Utd.381815554:292569
7FC Everton3817101162:441861

2017/18: Jürgen Klopp und der Fluch des ewigen Zweiten

Im Sommer 2017 investierten die Reds nochmals knapp 150 Millionen Euro in neue Spieler und brachten den Kader für die anstehende Champions-League-Saison auf ein neues Level: Mit Mohamed Salah im Sommer und Virgil van Dijk im Winter verpflichtete Klopp zwei Spieler, die im Laufe der Saison zu unverzichtbaren Stützen der Mannschaft reiften und schlussendlich auch einen Großteil zum Erfolg beitrugen.

Die Ausgaben wurden fast alleine durch den Coutinho-Transfer wieder gedeckt, der bei seinem aufsehenerregendem Wechsel zum FC Barcelona etwa 100 Millionen Euro in die Kassen spülte.

Die Saison in der Königsklasse war für Klopp und die Reds ein voller Erfolg: Mit nur einer Niederlage in zwölf Spielen spielte sich Liverpool souverän durch die Königsklasse. Besonders die beiden Viertelfinalspiele gegen Pep Guardiola und Manchester City waren Meilensteine auf dem Weg ins Finale.

Dort wurde gegen Real Madrid jedoch Torhüter Loris Karius zum tragischen Helden, als er Klopp durch zwei schwere Patzern den ersten großen internationalen Titel kostete. Der Liverpool-Trainer bekam nach der Pleite endgültig den Spitznamen "der ewige Zweite". Für Klopp war es die sechste Endspielniederlage bei der siebten Finalteilnahme auf nationaler und europäischer Ebene.

  • Jürgen Klopps Pokalfinalteilnahmen seit 2012
JahrWettbewerbFinalgegnerErgebnis
2012DFB-PokalFC Bayern München5:2
2013Champions LeagueFC Bayern München1:2
2014DFB-PokalFC Bayern München0:2 n.V.
2015DFB-PokalVfL Wolfsburg1:3
2016LigapokalManchester City2:4 n.E.
2016Europa LeagueFC Sevilla1:3
2018Champions LeagueReal Madrid1:3

2018/19: Krönt sich Vize-Klopp zum Liverpool-König?

Die darauffolgende Saison 2018/19 war die beste Premier-League-Spielzeit in der Vereinsgeschichte, Jürgen Klopp musste mit dem FC Liverpool nur einmal in 38 Spielen den Platz als Verlierer verlassen. Trotzdem reichte es tragischerweise erneut um Haaresbreite nicht für den Titel, weil Manchester City eine ebenso brillante Saison spielte und am Ende einen Punkt vor den Reds lag.

In der Champions League sorgte der FC Liverpool im Anfield-Stadion für mehrere legendäre Spiele. Nachdem sich die Reds erst im letzten Spiel durch einen 1:0-Sieg gegen Neapel ins Achtelfinale zitterten, wurde der FC Barcelona nach einer 0:3-Pleite im Halbfinal-Rückspiel sensationell mit 4:0 geschlagen.

Die zweite Chance auf den Henkelpott kam somit wesentlich schneller als gedacht und der "ewige Zweite" Klopp könnte nur ein Jahr nach der endgültigen Implementierung seines unrühmlichen Beinamens derjenige sein, der als letzter lacht.

Jürgen Klopp: Seine Statistiken beim FC Liverpool

Jürgen Klopp stand bis heute 207 Mal als Trainer des FC Liverpool an der Seitenlinie, konnte dabei 118 Siege einfahren und kassierte lediglich 37 Niederlagen.

Das ergibt einen Punkteschnitt von 1,96 Punkten pro Spiel. Das sind im Schnitt sogar noch 0,06 Punkte mehr, als Klopp beim BVB holte und die ihm unter anderem zwei Meisterschaften beschert hatten.

Sein Vertrag läuft in Liverpool noch bis 2022. Die Saison 2018/19 im nächsten Jahr zu toppen, wird beinahe unmöglich. Zunächst geht es am 1. Juni im Champions-League-Finale gegen Tottenham aber darum, den Titel in der Königsklasse zu holen.

Champions League: Das Finale live im TV, Livestream und Liveticker

In dieser Saison teilen sich Pay-TV-Sender Sky und DAZN die Rechte für die Champions League. Das Finale könnt ihr dementsprechend auf beiden Diensten live und in voller Länge verfolgen.

Auf DAZN beginnt die Übertragung um 20.30 Uhr, Sky überträgt auf Sky Sport HD ab 19.30 Uhr. Darüber hinaus können Sky-Kunden das Spiel auch im Livestream in der Sky Go-App verfolgen.

Wer das Spiel weder am großen, noch am kleinen Bildschirm verfolgen kann, wird bei SPOX durch den Liveticker immer auf dem aktuellsten Stand gehalten und verpasst somit keine wichtige Spielszene.

Champions League: Die Sieger der vergangenen zehn Jahre

Jürgen Klopp würde zum ersten Mal nach 2005 wieder den Titel mit den Reds gewinnen. Zuletzt war Real Madrid europaweit das Maß aller Dinge.

SaisonSiegerFinalistErgebnis
2008/09FC BarcelonaManchester United2:0
2009/10Inter MailandFC Bayern München2:0
2010/11FC BarcelonaManchester United3:1
2011/12FC ChelseaFC Bayern München4:3 n.E.
2012/13FC Bayern MünchenBorussia Dortmund2:1
2013/14Real MadridAtletico Madrid4:1 n.V.
2014/15FC BarcelonaJuventus Turin3:1
2015/16Real MadridAtletico Madrid5:3 n.E.
2016/17Real MadridJuventus Turin4:1
2017/18Real MadridFC Liverpool3:1
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung