Fussball

Kuriose Aktion: Lincoln-City-Fans sorgen mit aufblasbaren Penissen im Block für Lacher

Von SPOX
Kuriose Aktion: Lincoln-City-Fans brachten aufblasbare Penisse in den Fanblock beim Auswärtsspiel gegen Notts County.
© twitter.com/jenki78 & Jameslawton78

Anhänger von Lincoln City haben mit einer kuriosen Aktion bei der Partie am Samstag gegen Notts County für Lacher gesorgt. Die Fans des Viertligisten brachten aufblasbare Penisse mit in den Block und machten sich somit vermeintlich über eine Twitter-Panne von Notts-Besitzer Alan Hardy lustig. Die Aktion sollte jedoch vordergründig einen positiven Effekt für alle Männer haben.

Hardy hatte vergangene Woche versehentlich das Foto eines männlichen Genitals via Twitter verbreitet, das Bild nur wenige Stunden später gelöscht und sich für den Vorfall entschuldigt. Am gleichen Tag gab der Klub bekannt, dass Hardy Notts County zum Verkauf anbieten werde. Eine Entscheidung, die jedoch nichts mit den vorangegangenen Ereignissen zu tun gehabt habe, wie Hardy sagte.

Jene Ereignisse schlugen beim kommenden Gegner Lincoln City jedoch hohe Wellen und Fans der Imps brachten am Samstag zur Begegnung zahlreiche aufblasbare Penisse in den Gästeblock. Doch nicht nur das: Die Lincoln-Fans begannen unter der Woche auch damit, Geld zu sammeln, um die Organisation Prostate Cancer UK zu unterstützen.

Lincoln-City-Fans rufen Spendenaktion ins Leben

"Danny (Nesbitt, Fan von Lincoln City, Anm. d. Red.) hat vorgeschlagen, den unglücklichen Vorfall zu nutzen und eine Spendenaktion ins Leben zu rufen", sagte Lincoln-Fan Jack Mulhall unter der Woche dem Lincolnshire. Man wolle mit der Aktion nicht nur Spenden sammeln, sondern damit auch auf das Thema Prostatakrebs aufmerksam machen und die WIchtigkeit von Vorsorge-Untersuchungen hervorheben.

Mittlerweile haben die Anhänger der Imps 1300 Pfund an Spenden gesammelt. Das Spiel zwischen Notts County und Lincoln City endete vor knapp 10.000 Zuschauern 1:1.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung