Ex-Trainer Bennell wegen Missbrauchs zu 30 Jahren Haft verurteilt

SID
Montag, 19.02.2018 | 18:48 Uhr
Drei der Opfer von Bennelll äußern sich über die Vorfälle.
© getty
Advertisement
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Der ehemalige Jugendtrainer Barry Bennell ist im Missbrauchsskandal im englischen Fußball von einem Gericht in Liverpool zu 30 Jahren Haft verurteilt worden

Der 64 Jährige hat nach Überzeugung des Gerichtes zwischen 1979 und 1991 zwölf Jungen sexuell missbraucht.

"Sie sind die Inkarnation des Teufels. Sie haben den Opfern ihre Kindheit und ihre Unschuld gestohlen", sagte Richter Clement Goldstone bei der Urteilsverkündung. Das Gericht hatte Bennell insgesamt in 43 Anklagepunkten für schuldig befunden. Bennell war in erster Linie als Jugendcoach für Crewe Alexandra, aber auch für Manchester City und Stoke City tätig.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung