Defoe über verstorbenen Fan: "Ich liebte ihn"

Von SPOX
Freitag, 11.08.2017 | 13:25 Uhr
Jermain Defoes Beziehung zu Bradley Lowery war eine besondere
© getty
Advertisement
Premier League
Brighton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Newcastle
Premier League
Arsenal -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Man United (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Watford (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Tottenham
Premier League
Swansea -
Liverpool
League Cup
Bristol City -
Man City
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Premier League
Tottenham -
Man United
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)

Jermaine Defoe pflegte während seiner Zeit beim AFC Sunderland eine besondere Beziehung zum Edelfan Bradley Lowery. Der Junge litt an einer Krebserkrankung uns starb am 7. Juli diesen Jahres im Alter von sechs Jahren.

"Seine Geschichte ist so speziell. Er war mein bester Freund. Er war echt. Man konnte es in seinen Augen sehen. Er liebte seinen Fußball, liebte mich. Ich liebte ihn", erzählte Defoe gegenüber BBC.

"Sogar, als es ihm richtig schlecht war und er sich im Bett nicht wirklich bewegen konnte, sprang er auf, als ich den Raum betrat. Immer, wenn ich ihn sah, war das ein besonderes Gefühl." Defoe lief sogar bei seiner Rückkehr ins englische Nationalteam zusammen mit Bradley ins Wembley Stadium ein.

"Das war das Beste. Wir waren unten im Spielertunnel und er suchte schon nach mir. Dann sagte Joe Hart zu mir, ich soll die Mannschaft anführen. Zusammen mit Bradley. Wir haben die Hymne zusammen gesungen, am Muttertag, ich habe getroffen. Das war einer der schönsten Momente meiner Karriere."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung