Diskutieren
1 /
© getty
König Zlatan Ibrahimovic ist auf der Suche nach einem neuen Verein. Zahlreiche Klubs sind im Gespräch. Doch wo landet Ibrakadabra? SPOX gibt einen Überblick über die Gerüchte
© getty
Wir fangen ganz von vorne an: Denn eigentlich sieht ja alles nach einer Traumehe aus. Ibrahimovic wechselt zu Manchester United, ist wiedervereint mit seinem Kumpel Mourinho und schießt die Liga kurz und klein
© getty
In 46 Auftritten für die Red Devils erzielt der Schwede satte 28 Hütten. Eine Verlängerung seines bis 2017 laufenden Vertrages scheint eigentlich reine Formsache
© getty
Doch im Europa-League-Spiel gegen den RSC Anderlecht reißt sich Ibra das Kreuzband. In Schweden hängen die Fahnen tagelang auf Halbmast und United nimmt Abstand von einer Vertragsverlängerung. Doch wohin geht die Reise nun?
© getty
LA GALAXY: Kurz nach der Verletzung holen zahlreiche Medienvertreter den Rechenschieber heraus, zählen Ibras 35 Jahre und die Kreuzbandverletzung zusammen und kommen zu einem Ergebnis: Er wechselt nach Amerika
© getty
Dort könne der in die Jahre gekommene Schwede noch ein wenig mitkicken und ordentlich Kohle absahnen. Klingt vernünftig, Zlatan-Berater Raiola dementierte die Gerüchte jedoch bereits
© getty
CHINA: Na dann eben ab in den fernen Osten! Überschaubarer Aufwand und maximaler Ertrag ergeben ein ganz verlockendes Gesamtpaket
© getty
Doch auch diese Option scheint für Ibra nicht in Frage zu kommen. Herr Raiola, bitte! "Ibrahimovic wird zu 100 Prozent in Europa bleiben. Er hat sehr viele Angebote. Auch aus Italien." Italien? Alles klar ....
© getty
AC MILAN: In Mailand schlecken sie sich die Finger nach dem Schweden. Bereits zwischen 2010 und 2012 spielte er für die Rossoneri
© getty
Stellt sich die Frage: Warum eigentlich nicht? Eine Rückkehr an die alte Wirkungsstätte gilt als durchaus realistisch
© getty
SSC NEAPEL: Auch in Neapel haben sie nach dem Raiola-Zitat schon hektisch den Finger gestreckt und laut geschrien. Raiola gab allerdings mit einer sehr präzisen Aussage den Spielverderber: "Ich denke nicht, dass Napoli sein nächster Klub ist."
© getty
FC BAYERN: Ibra sucht einen Topklub? Da darf natürlich auf der FCB nicht fehlen, meinen zahlreiche ortsansässige Zeitungen und stellen provokant die Frage: "Ist nun der Weg frei für den FC Bayern?" Wir geben die Antwort: Nein
© getty
PREMIER LEAGUE: Ein Wechsel innerhalb der Liga ist hingegen nicht ausgeschlossen. Zlatan würde gerne in England bleiben, erklärte - logisch - Raiola erst kürzlich und schob nach: "Er will weiterhin oben mitspielen."
© getty
Und was heißt das im Klartext? Bei City ist Pep Guardiola, das wird er sich nicht antun. Bei Liverpool und Tottenham wird es zu finanziellen Schwierigkeiten kommen. Bleiben Arsenal und Chelsea als denkbare Optionen
© getty
MANCHESTER UNITED: Oder eben doch die Red Devils? Ganz ausgeschlossen ist ein Verbleib nämlich auch noch nicht. Derzeit arbeitet der Schwede im United-Trainingszentrum an seinem Comeback und hat den Fuß in der Türe
© getty
Englische Medien spinnen die ganze Geschichte schon weiter und werfen einen Halbjahresvertrag in die Verlosung. Das wäre vor allem interessant, wenn der Morata-Deal doch noch platzen sollte
© getty
ZENIT: Ansonsten gibt's natürlich auch handfeste (!) Beweise, dass ein Wechsel nach Russland bereits fix ist. Der offizielle Twitter-Kanal des Vereins folgt Ibra seit kurzer Zeit. Zudem wurde dort dieses definitiv nicht gephotoshopte Bild gepostet
© getty
HERTHA: Ja, auch die Berliner haben ihren Hut mal in den Zlatan-Ring geworfen. Die Hauptstädter haben sich nun allerdings doch für Mathew Leckie und Davie Selke entschieden
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com