Fletcher: "Nicht das, was ich erwartet habe"

SID
Mittwoch, 30.11.2016 | 17:50 Uhr
Ashley Fletcher trifft heute auf seinen Ex-Klub
Advertisement
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana
Friendlies
Schweiz -
Japan
Friendlies
Dänemark -
Mexiko
Friendlies
Österreich -
Brasilien

Im Sommer unterschrieb Ashley Fletcher einen Vertrag bei West Ham United und gab damit seinem Ausbildungsverein Manchester United einen Korb. Am Mittwochabend treffen die beiden Klubs im League Cup aufeinander (21.00 Uhr im LIVETICKER) und Fletcher nutzte die Gelegenheit, um seine Beweggründe für den Wechsel gegenüber Sky Sports zu erläutern: "Ich habe jetzt acht Premier-League-Einsätze und denke nicht, dass ich die aufweisen könnte, wäre ich bei United geblieben."

Für den 21-Jährigen war es dabei nicht nur wichtig, sich auf dem Platz weiterzuentwickeln: "Die Erfahrung, die ich aktuell bei West Ham mache und die Art, auf die ich ich hier als Spieler und als Person weiterentwickeln kann - davon profitiere ich."

Erlebe den League Cup Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Fletcher durchlief in den vergangenen sieben Jahren alle Jugendabteilungen der Red Devils. Während sich sein früherer Jugendkollege Marcus Rashford im ersten Team durchsetzte, wurde er an den damaligen Drittligisten FC Barnsley verliehen, bei denen er mit 13 Torbeteiligungen in 26 Spielen einen erheblichen Anteil am Aufstieg in die zweite Liga hatte.

Nach der Rückkehr ins Old Trafford stand der Youngster schließlich vor der Entscheidung, zu verlängern oder sich anderweitig umzuschauen. "Da mein Vertrag auslief, waren bereits mehrere Klubs mit Angeboten und großen Versprechungen auf mich zugekommen. Manchester bot mir einen Zweijahres-Kontrakt an, aber das war nicht das, was ich erwartete. Es war schwer, ihnen abzusagen, aber ich musste an meine Perspektive und eine Laufbahn denken", erklärte er seinen Schritt.

Ashley Fletcher im Steckbrief

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung