Chelseas Verhandlungen wegen Romelu Lukaku ziehen sich hin

Chelsea: Lukaku, Koulibaly? Wer kommt?

Von SPOX
Dienstag, 09.08.2016 | 13:45 Uhr
Romelu Lukaku
© getty
Advertisement
Premier League
West Ham -
Brighton
Premier League
Chelsea – Watford
Premier League
Huddersfield -
Man United
Premier League
Southampton -
West Brom
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Everton -
Arsenal
Premier League
Tottenham -
Liverpool
Premier League
Man Utd -
Tottenham
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Southampton
Premier League
Leicester -
Everton
Premier League
Burnley -
Newcastle

Der Poker um Romelu Lukaku zwischen dem FC Everton und dem FC Chelsea könnte sich noch ein wenig hinziehen. Die Toffees wollen sich diese Woche mit dem Stürmer und seinem Berater Mino Raiola zusammensetzen. Die Blues wollen, wenn nötig, bis zum letzten Tag des Transferfensters warten.

Der Belgier will zurück an die Stamford Bridge, die er 2014 für rund 35 Millionen Euro verlassen hat. Everton hingegen will gerne mit ihm verlängern, berichtet der Express. Allerdings hat Chelsea dem Boulevardblatt zufolge bereits ein Angebot über etwas 76 Millionen Euro abgegeben, um den Ligakonkurrenten umzustimmen.

Nachdem sich der Klub von Antonio Conte von Real Madrid eine Absage bezüglich Alvaro Morata eingehandelt hat, soll die Rückholaktion von Lukaku oberste Priorität besitzen. Sollte Everton allerdings hart bleiben und auf den bis 2019 laufenden Vertrag bestehen, ist Mauro Icardi von Inter Mailand die nächste Alternative. Der Argentinier hat eine Vertragsverlängerung bei seinem Klub bisher abgelehnt.

Verfolge die Blues live auf DAZN

Everton und Chelsea sind auch die Protagonisten, wenn es um Napoli-Verteidiger Kalidou Koulibaly geht. Nachdem die Blues über 40 Millionen geboten haben soll, sind die Blauen aus Liverpool aber dem Vernehmen nach aus dem Rennen um den 25-Jährigen ausgestiegen.

Auch in der Defensiv-Zentrale hat der Abramowitsch-Klub schon eine Alternative in der Schublade. Victor Lindelöf von Benfica ist die zweite Wahl. Außerdem stehen auch noch zwei Talente auf der Liste: Die Brasilianer Gabriel Barbosa und Thiago Maia, die derzeit mit der Nationalmannschaft bei Olympia spielen.

Lukaku im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung