Plant van Gaal ohne Fellaini?

Von Philipp Böhl
Donnerstag, 03.07.2014 | 11:04 Uhr
Marouane Fellaini soll Mancehster Untied nach nur einem Jahr wieder verlassen
© getty
Advertisement
Premier League
West Bromwich -
Man United
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Burnley -
Tottenham
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premier League
Liverpool -
Leicester
Premier League
Man Utd -
Southampton

Bei Belgien ist er unumstrittener Stammspieler - bei Manchester United wohl auf dem Abstellgleis: Marouane Fellaini spielt in den Plänen von Louis Van Gaal wohl keine Rolle und soll nach nur einem Jahr bei den Red Devils wieder verkauft werden.

Fellaini sei "kein typischer Manchester United Spieler" soll Van Gaal laut "DailyMail" gesagt haben. Außerdem habe er Ed Woodward - den stellvertretenden Vorsitzenden von Manchester United - gebeten, sich um einen Verkauf des Belgiers zu kümmern.

Als Ablöse strebt der englische Rekordmeister eine Summe um die 30 Millionen Euro an. Einen ähnlichen Preis überwies man für den einstigen Wunschspieler von David Moyes vor einem Jahr an den FC Everton.

Amerika-Tour ohne Fellaini?

In der vergangenen Saison kam Fellaini nur auf 19 Einsätze in der Premier League. Durch die Verpflichtung von Ander Herrera wird die Konkurrenz im Mittelfeld noch größer.

Zudem wird Fellaini auf Grund der WM womöglich die zweiwöchige Amerika-Tour von Manchester United verpassen und somit wenige Möglichkeiten haben, Van Gaal von seinen Fähigkeiten zu überzeugen.

Alles zu Manchester United

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung