City-Kapitän weiter verletzt

Kompany fehlt noch länger

Von Marco Nehmer
Mittwoch, 13.11.2013 | 17:03 Uhr
2008 wechselt Vincent Kopmany vom Hamburger SV zu den Citizens
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Hiobsbotschaft für Manchester City: Abwehrchef Vincent Kompany wird offenbar länger ausfallen als bislang angenommen. Der Belgier laboriert an einer hartnäckigen Oberschenkelverletzung und wird wohl nicht vor Dezember zurückerwartet.

Wie die "Daily Mail" unter Berufung auf "belgische Ärzte" berichtet, wird Kompany definitiv auch die Premier-League-Partie gegen Tottenham Hotspur am 24. November verpassen. Bislang hieß es, Kompany werde nach den Länderspielterminen wieder zur Verfügung stehen.

Der frühere Hamburger musste am 5. Oktober mit einer Oberschenkelblessur gegen den FC Everton (3:1) bereits nach 34 Minuten ausgewechselt werden und absolvierte seitdem kein Spiel mehr.

Kompany müsse wohl noch bis Anfang Dezember warten. "Acht Wochen sind nichts angesichts der Verletzung, wir müssen die Biologie respektieren", wird der belgische Teamarzt Lieven Messchalck zitiert.

Dam Blatt nach wolle sich Manchester City offenbar nach Alternativen auf dem Transfermarkt in der kommenden Wechselperiode im Januar umsehen, die den Kapitän im Falle eines längeren Ausfalls vertreten könnten. Namen wurden allerdings keine genannt.

Vincent Kompany im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung