"BT Sport" zahlt 1,1 Milliarden Euro

England: Rekordpreis für CL-Rechte

SID
Samstag, 09.11.2013 | 13:46 Uhr
Sarra Elgin von "BT Sport" könnte in England bald die Champions League moderieren
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Die britische Sendergruppe "BT Sport" hat sich die im Vereinigten Königreich die Fernsehrechte der Champions League und der Europa League gesichert. Dafür zahlt man der UEFA über eine Milliarde Euro. Der bisherige Rechteinhaber "Sky" schaut damit bald in die Röhre.

Ab 2015 wird "BT Sport" für drei Jahre umgerechnet fast 1,1 Milliarden Euro zahlen, um sämtliche Spiele der Königsklasse und der Europa League exklusiv übertragen zu können.

Bereits im Juni hatte die Sendergruppe für die Rechte an 38 Premier-League-Spielen über drei Jahre fast 900 Millionen Euro gezahlt.

Bis 2015 liegen die Champions-League-Rechte noch bei "Sky". "Unser Gebot war darauf abgestimmt, wie viel uns die Rechte wert waren. Es scheint als hätte sich BT dafür entschieden, sehr viel mehr zu bezahlen, als nach unseren Berechnungen sinnvoll war", erklärte der Sender in einer Presseerklärung.

Die Gruppenphase der Champions League im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung