Im Fünftliga-Duell zwischen Barnet und Wrexham

Davids: Rot nach Ellbogenschlag

SID
Montag, 14.10.2013 | 10:51 Uhr
Edgar Davids macht seinem Spitznamen auch mit 40 Jahren noch alle Ehre
© getty
Advertisement
Premier League
West Ham -
Leicester
Premier League
Liverpool -
Chelsea
Premier League
Tottenham -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Man United -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Watford (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Everton
Premier League
Huddersfield -
Man City
Premier League
Burnley -
Arsenal (DELAYED)
Premier League
Watford -
Man United
Premier League
Brighton -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Tottenham (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Liverpool
Premier League
Bournemouth -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Man City -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Newcastle
Premier League
Brighton -
Liverpool
Premier League
Arsenal -
Man United
Premier League
Watford -
Tottenham (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Burnley (Delayed)
Premier League
Everton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Swansea (Delayed)
Premier League
West Brom -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Southampton
Premier League
Man City -
West Ham

Spielertrainer Edgar Davids (40) hat sich nicht gerade als Vorbild bei seinem englischen Fünftliga-Klub Barnet präsentiert.

Der ehemalige niederländische Nationalspieler mit dem Spitznamen "Pitbull" flog im Ligaspiel gegen Wrexham wegen eines Ellbogenschlags per Roter Karte vom Platz. Den anschließenden Freistoß nutzte Wrexham zum 1:1-Endstand.

Seit seinem Amtsantritt vor einem Jahr sorgt Davids regelmäßig für Gesprächsstoff: Der ehemalige Weltstar trägt modisch fragwürdige Outfits und auf dem Platz die Rückennummer 1, zudem hatte die Klatschpresse einmal berichtet, dass er zumindest ein Spiel wegen eines Ausflugs in die Playboy Mansion nach Los Angeles verpasst habe.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung