Cazorla ist bis Oktober raus

FC Arsenal: Giroud droht Ausfall

Von Christoph Köckeis
Sonntag, 15.09.2013 | 13:24 Uhr
Olivier Giroud könnte den Gunners noch eine Weile in der Sturmspitze fehlen
© getty
Advertisement
Premier League
Swansea -
Man United
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Premier League
Stoke -
Arsenal
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Premier League
Manchester City -
Everton
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Premier League
Manchester United -
Leicester
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Premier League
Chelsea -
Everton
Premier League
Liverpool -
Arsenal

Die Verletztungssorgen beim FC Arsenal spitzen sich zu: Nach Lukas Podolski, Tomas Rosicky, Alex Oxlade-Chamberlaine, Mikel Arteta und Abou Diaby drohen weitere Ausfälle. Santi Cazorla steht bis Oktober nicht zur Verfügung, auch Oliver Giroud bereitet Sorgen.

"Cazorla hat ein Knöchelproblem", erklärte Trainer Arsene Wenger: "Ich denke nicht, dass er vor der nächsten Länderspielpause wieder auflaufen kann." Im Klartext bedeutet das für den spanischen Kreativspieler eine Zwangspause bis Mitte Oktober.

Zu allem Überdruss verdrehte sich auch Stürmer Giroud in den Schlussminuten der 3:1-Erfolgs gegen Sunderland, bei dem Mesut Özil im Arsenal-Trikot debütierte und dem Franzosen ein Tor auflegte, das Knie. Giroud humpelte vom Feld, wurde durch das 17-jährige Talent Chuba Akpom ersetzt.

"Sehr dünn besetzt"

"Wir sind derzeit sehr dünn besetzt", so der besorgte Wenger. Für das Champions-League-Duell mit Olympique Marseille gehen dem Franzosen langsam die Alternativen im Angriff aus. Neben dem Langzeitverletzten Podolski stehen auch Yaya Sanogo (Rückenprobleme) und Rückkehrer Nicklas Bendtner (Trainingsrückstand) nicht zur Verfügung.

Giroud versuchte die besorgten Gunners-Fans unterdessen direkt nach dem Premier-League-Spiel via Twitter zu beruhigen: "Mein Knie ist okay, keine Sorge! Danke für die Unterstützung." Ob es für den Champions-League-Auftakt Mittwoch reicht, ist allerdings ungewiss.

Olivier Giroud im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung