32. Spieltag: Manchester United - Manchester City

City vor Derby: "Wollen sie unbedingt schlagen"

Von Adrian Bohrdt
Montag, 08.04.2013 | 11:38 Uhr
Robin van Persie trifft im Hinspiel per Last-Minute-Tor zum 3:2-Siegtreffer für Manchester United
© getty
Advertisement
Premier League
Man City -
Everton
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Premier League
Manchester United -
Leicester
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Premier League
Chelsea -
Everton
Premier League
Liverpool -
Arsenal

Es ist Derby-Zeit in Manchester (Mo., ab 20.45 Uhr im LIVE-TICKER)! Spitzenreiter United will eine alte Schmach vergessen lassen, City-Trainer Roberto Mancini beschwert sich schon vor dem Spiel. Tore scheinen indes garantiert.

In der Tabelle sind die Vorzeichen klar: Mit 15 Punkten Vorsprung führt Manchester United die Tabelle vor dem Stadtrivalen an, der seinerseits bereits vier Zähler Vorsprung auf den Champions-League-Qualifikationsplatz hat. "Der Abstand gibt nicht die Wirklichkeit wieder. Es sind sieben oder acht Punkte, aber keine 15", klagte City-Trainer Mancini bereits im Vorfeld.

Zuletzt zeigten beide Teams gegeneinander regelmäßig Offensivfeuerwerke. 23 Tore fielen in den letzten fünf Spielen zwischen City und United, macht im Schnitt 4,6 Tore pro Spiel. United hat dabei vor den eigenen Fans aber Wiedergutmachungsbedarf: Beim letzten Gastspiel der Citizens im Old Trafford gewann das Team von Roberto Mancini mit 6:1.

"Wollen gewinnen, weil es ein Derby ist"

Daran will City zum Abschluss des 32. Premier-League-Spieltags anknüpfen. Obwohl der amtierende englische Meister von den letzten vier Auswärtsspielen nur eines gewonnen hat, mangelt es Mancini nicht an Selbstbewusstsein: "Wir wollen gewinnen, weil wir Zweiter werden wollen. Wir wollen aber auch gewinnen, weil es ein Derby ist." Auch Mittelfeldspieler James Milner erklärte auf der Vereinswebsite: "Es ist immer super, gegen Manchester United zu spielen, und wir wollen sie unbedingt schlagen."

Vor allem davor, Angst vor United zu haben, warnte Mancini, und meckerte: "Niemand spielt gut gegen United, weil sie mit Angst spielen. Jedes Team spielt schwach gegen United, weil sie denken, dass es ein schwieriges Duell wird und sie nicht gewinnen können. Aber das stimmt nicht. Wenn man gut gegen United spielt, kann man sie schlagen."

Bis auf die Langzeitverletzten Maicon, Richards (beide Knie) und Rodwell (Oberschenkel) kann der Italiener am Montag aus dem Vollen schöpfen. Eine größere Rotation scheint aber trotz des FA-Cup-Halbfinals gegen den FC Chelsea am Sonntag ausgeschlossen, zu sehr will Mancini das Derby gewinnen: "Wir wissen, dass wir sie schlagen können, denn sie sind nicht besser als wir."

Ferguson: Tipps vom Vater für van Persie

Nach dem Aus im FA Cup gegen eben jenen FC Chelsea gilt bei United mittlerweile die volle Konzentration der Liga. Von 15 Heimspielen haben die Red Devils in dieser Saison 14 gewonnen und seit Mitte November gab es in der Liga insgesamt keine Niederlage mehr. Daher stellt Trainer Sir Alex Ferguson hohe Erwartungen an sein Team: "Wir spielen zuhause und jeder kann unsere Konstanz hier sehen. Ich erwarte, dass wir eine Topleistung abliefern."

Personell besteht Grund zur Sorge in der Innenverteidigung: Hinter den Einsätzen von Nemanja Vidic (Rücken) und Jonny Evans (Oberschenkel) stehen noch Fragezeichen. Chris Smalling stünde als Alternative bereit. Rafael und Wayne Rooney sind dagegen seit einigen Tagen wieder im Training und dürften dabei sein, Rooney könnte dann für Ashley Young in die Startelf rücken. Paul Scholes fällt mit seiner Knieverletzung aus.

"Wir müssen uns daran gewöhnen, in großen Spielen gegen Manchester City zu spielen, und das ist jetzt wieder der Fall. Wichtig ist, dass wir am Montag gewinnen", forderte Ferguson auf der Vereinswebsite. Für Stürmer Robin van Persie, der seit vier Spielen auf ein Tor wartet, gab es von ihm noch einen besonderen Tipp: "Mein Dad hat mir immer gesagt, ich soll den Ball aufs Tor dreschen, nicht nur antippen oder mit der Innenseite schieben. Wenn der Torwart dann hält, kannst du wenigstens sagen: 'Was für eine tolle Parade!'"

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

Manchester United: De Gea - Jones, Ferdinand, Vidic, Evra - Carrick, Anderson - Valencia, Kagawa, Young - Van Persie

Manchester City: Hart - Zabaleta, Kompany, K. Toure, Clichy - Y. Toure, Barry - Silva, Tevez, Nasri - Agüero

Die aktuelle Tabelle der Premier League

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung