Sieben Punkte auf United

Mancini: Bis Ende Februar Rückstand aufholen

Von Fabian Biastoch
Freitag, 11.01.2013 | 11:24 Uhr
Roberto Mancini (r.) bei der überraschenden Niederlage von City gegen Sunderland
© Getty
Advertisement
Premier League
West Ham -
Brighton
Premier League
Chelsea -
Watford
Premier League
Huddersfield -
Man United
Premier League
Southampton -
West Bromwich
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Everton -
Arsenal
Premier League
Tottenham -
Liverpool
Premier League
Man United -
Tottenham
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Southampton
Premier League
Leicester -
Everton
Premier League
Burnley -
Newcastle

Manchester City liegt sieben Punkte hinter dem Spitzenreiter der Premier League Manchester United. Dieser Abstand soll sich bis Februar verringern, fordert Coach Roberto Mancini. David Silva glaubt an eine Verteidigung des Titels.

Der Coach sagte gegenüber Journalisten: "Es wird nicht leicht werden, doch unser Ziel ist es, den Rückstand auf Manchester United bis Ende Februar aufzuholen. Auch im letzten Jahr haben wir gezeigt, dass wir es können. Damals waren sie einige Punkte in Front, doch den Titel gewannen wir."

Die Citizens setzten in dieser Saison vor allem auf die Champions League, aber "diese Chance ist verloren." Nun liegt der Fokus auf der Premier League: "Wir wollen den Titel für unsere Fans holen. Wir können es nur schaffen, wenn wir jeden Tag härter an uns arbeiten und Fehler vermeiden, vielleicht hilft uns das K.O. in Europa."

Sunderland-Niederlage ein "harter Schlag"

Nun müsse umso mehr bewiesen werden, dass City "der englische Meister ist und es auch bleiben will. Die Zukunft liegt in unseren Händen und wir haben stets gezeigt, wie stark wir in den schwierigen Momenten wirklich sein können."

Nach dem Manchester-Derby, das United dank Robin van Persie in letzter Minute für sich entscheiden konnte, sicherte sich ManUnited einen Sieg nach dem anderen, während die Mancini-Elf unter anderem am zweiten Weihnachtsfeiertag gegen Sunderland verlor (0:1).

Mittelfeldspieler David Silva gab nun zu, die Niederlage wäre ein "harter Schlag" gewesen wäre und niemand mit "der Niederlage gerechnet hätte".

"Unterschied zwischen Titelgewinn und Verlust"

"Diese Punkte wären so wichtig gewesen", so Silva. "Sie könnten am Ende den Unterschied zwischen Titelgewinn und Verlust ausmachen. Wenn wir nicht gegen Mannschaften wie Sunderland siegen, ist es nahezu unmöglich die Meisterschaft zu verteidigen."

Als Grund nannte der Spanier die zunehmend besser eingestellten Gegner: "Es ist keine Frage der Qualität oder des Pechs, unsere Gegner wissen einfach, wie sie gegen uns spielen müssen und machen es uns so immer schwieriger zu siegen."

"Als Mannschaft haben wir den Willen, unseren Titelerfolg zu wiederholen - niemand sollte daran zweifeln. Man muss aber auch beachten, dass die Premier League sehr offen ist und man schnell geschlagen werden kann, wenn man seine Chancen nicht nutzt", sagte Silva.

Manchester City in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung