Studie des Senders BBC zeigt

Ticketpreise in England steigen weiter

SID
Donnerstag, 18.10.2012 | 22:11 Uhr
Im Emirates Stadium des FC Arsenal sind die Ticketpreise am höchsten
© Getty
Advertisement
Premier League
Chelsea -
Watford
Premier League
Huddersfield -
Man United
Premier League
Southampton -
West Bromwich
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Everton -
Arsenal
Premier League
Tottenham -
Liverpool
Premier League
Man United -
Tottenham
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Southampton
Premier League
Leicester -
Everton
Premier League
Burnley -
Newcastle

Fußball wird in Großbritannien ein immer teureres Hobby: Nach einer Studie des britischen Senders BBC sind die Ticketpreise seit der vergangenen Saison im Schnitt um 11,7 Prozent gestiegen.

Das günstigste Ticket für ein Spiel der Premier League kostet demnach in diesem Jahr durchschnittlich knapp 28 Pfund (etwa 35 Euro). Im Vorjahr waren es noch rund 25 Pfund (etwa 31 Euro).

Die Studie, die am Donnerstag veröffentlicht wurde, bezieht sich auf die vier obersten Spielklassen in Großbritannien und kürte zugleich das günstigste und teuerste Angebot in England. Bei Newcastle United gibt es für 23 Pfund (28 Euro) immerhin ein Fußballspiel, ein Stück Kuchen und eine Tasse Tee.

Die Fans des FC Arsenal müssen weiterhin am meisten bezahlen. Das teuerste Saisonticket kostet beim Klub von Lukas Podolski und Per Mertesacker 1.955 Pfund (rund 2.400 Euro), der höchste Preis für ein Tagesticket liegt bei 126 Pfund (155 Euro).

Die aktuelle Tabelle der Premier League

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung