Amerikaner sind bereit 540 Millionen Euro zu zahlen

Medien: AEG vor Spurs-Übernahme

SID
Freitag, 17.02.2012 | 17:49 Uhr
Steht Gareth Bales Tottenham Hotspur vor der Übernahme durch den Entertainment-Riesen AEG?
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Wie die englische Tageszeitung "Daily Express" berichtet, soll die amerikanische AEG Interesse an einer Übernahme des Erstligisten Tottenham Hotspur haben und bereit sein, dafür 450 Millionen Pfund (circa 540 Millionen Euro) zu zahlen.

AEG-Boss Philipp Anschutz stehe bereits in Gesprächen mit Joe Lewis, dem Besitzer des Tabellendritten von der White Hart Lane.

Anschutz, laut Liste des Wirtschaftsmagazins "Forbes" über ein Privatvermögen von 5,2 Milliarden Euro verfügt, ist mit Lewis auch privat befreundet und besitzt in London bereits die Multifunktionshalle "O2 Arena".

Zudem gehört ihm der US-Fußballklub Los Angeles Galaxy, bei dem Englands Fußballstar David Beckham unter Vertrag steht.

Der Kader von Tottenham Hotspur auf einen Blick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung