Berateragentur bestätigt Lösegeldforderung

Entführer fordern Lösegeld für Mikels Vater

SID
Donnerstag, 18.08.2011 | 13:32 Uhr
John Obi Mikel bangt weiter um seinen entführten Vater
© Getty
Advertisement
Premier League
Brighton -
Stoke
Premier League
West Ham -
Leicester
Premier League
Liverpool -
Chelsea
Premier League
Tottenham -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Man United -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Watford (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Everton
Premier League
Huddersfield -
Man City
Premier League
Burnley -
Arsenal (DELAYED)
Premier League
Watford -
Man United
Premier League
Brighton -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Tottenham (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Liverpool
Premier League
Bournemouth -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Man City -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Man Utd
Premier League
Watford -
Tottenham (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Southampton
Premier League
Man City -
West Ham

Die Entführer des Vaters des nigerianischen Fußball-Stars John Obi Mikel haben eine Lösegeldforderung abgegeben.

Das bestätigte die Sport Entertainment & Media Group SEM, die den Profi des englischen Spitzenklubs FC Chelsea betreut. Inzwischen haben die Verhandlungen über die Freilassung des Vaters begonnen, hieß es in einer Erklärung weiter.

Eine Aussage der nigerianischen Polizei, die Lösegeldforderung liege bei 20 Millionen Naira (rund 90.000 Euro) dementierte die Agentur aber.

Mikel senior, der ein transnationales Transportunternehmen leitet, war am Freitag nicht von der Arbeit in der Stadt Jos in Zentralnigeria nach Hause gekommen.

John Obi Mikel im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung