Premier League - Nachholspiele

ManUnited siegt nach 0:2-Rückstand

Von SPOX
Dienstag, 25.01.2011 | 22:43 Uhr
Manchester United stand beim FC Blackpool am Rande der ersten Saisonniederlage, siegte aber 3:2
© Getty
Advertisement
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Premier League
Manchester United -
Leicester
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Premier League
Chelsea -
Everton
Premier League
Liverpool -
Arsenal

Premier-League-Spitzenreiter Manchester United hat im Nachholspiel des 16. Spieltags die erste Saisonniederlage mit einem Kraftakt gerade so abwenden können. Beim Aufsteiger FC Blackpool siegte die Elf von Sir Alex Ferguson nach 0:2-Pausenrückstand noch mit 3:2. In einer Nachholpartie des 18. Spieltags siegte Aston Villa bei Wigan Athletic mit 2:1.

Nachholspiel 16. Spieltag

FC Blackpool - Manchester United 2:3 (2:0)

Tore: 1:0 Cathcart (15.), 2:0 Campbell (44.), 2:1 Berbatow (72.), 2:2 Hernandez (74.), 2:3 Berbatow (88.)

Manchester sprang in Blackpool dem Tod gerade noch so von der Schippe und liegt in der Tabelle nun fünf Punkte vor dem FC Arsenal an der Spitze. Dazu war aber ein echter Kraftakt nötig.

Obwohl man zuletzt 5:0 gegen Bolton gewonnen hatte, sah sich Sir Alex Ferguson gezwungen, seine Mannschaft auf vier Positionen zu verändern. John O'Shea und Michael Carrick standen nicht mal im Kader, Ryan Giggs und Anderson mussten zunächst auf der Bank Platz nehmen.

Dafür spielte Rafael (nach Gelb-Rot-Sperre) Rechtsverteidiger, das Mittelfeld besetzten diesmal Paul Scholes, Darren Fletcher und Darron Gibson. In der Innenverteidigung ersetzte einmal mehr Chris Smalling den verletzten Rio Ferdinand.

United vor der Pause grauenhaft

Die erste Halbzeit lief dann gelinge gesagt grauenhaft für den Spitzenreiter - es war die schlechteste Saisonleistung. ManUtd fand nicht ins Spiel und verlor die meisten Zweikämpfe, Blackpool hingegen lief jedem Ball hinterher und kämpfte aufopferungsvoll.

Der Lohn: eine 2:0-Pausenführung, herausgeholt durch zwei Kopfballtore nach Eckbällen von Charlie Adam. Erst köpfte Innenverteidiger Craig Cathcart den Ball wuchtig in die Maschen (15.), kurz vor der Pause tat es ihm D.J. Campbell gleich (44.).

Auf Seiten der Gäste hatte auch eine Systemumstellung von 4-3-3 auf 4-4-2 (mit Rooney neben Berbatow) Mitte der ersten Halbzeit nicht den rechten Erfolg gebracht. Ferguson reagierte in der Pause und brachte Routinier Giggs für den schwachen Gibson.

Prompt lief der Ball bei ManUtd besser und das Spiel nicht nur über die rechte Seite. Angetrieben von Scholes, der nun die Fäden im Mittelfeld zog und vom Laufwunder Giggs, kam ManUtd immer besser ins Spiel. Es dauerte aber bis zur 72. Minute, ehe dem bis dato völlig unauffälligen Berbatow nach feinem Zuspiel von Nani auf Fletcher das 1:2 gelang (72.).

Nur 120 Sekunden später setzte Giggs den eingewechselten Javier Hernandez in Szene, der mit seinem siebten Saisontor den 2:2-Ausgleich erzielte (74.).

Danach eine Schrecksekunde für United: Rafael bekam bei einem Kopfballduell mit Blackpool-Joker Marlon Harewood dessen Stirn an die Schläfe und musste nach sechs minütiger Unterbrechung benommen vom Platz getragen werden (84.).

Als das Spiel wieder fortgesetzt wurde, setzten die Gäste den lucky punch: Scholes bediente Berbatow mit einem schönen Pass aus dem Mittelfeld, der erzielte mit Links den Siegtreffer (88.). Es war bereits sein 19. Saisontor. Auch zehneinhalb Minuten Nachspielzeit nutzten dem tapferen Aufsteiger anschließend nichts mehr.

Star des Spiels: Ryan Giggs. Der 37-Jährige kam zur Pause und war als Taktgeber auf der linken Seite Hauptdarsteller der Aufholjagd. Zusammen mit Scholes sorgte er für die Wende - die Alten können es eben immer noch.

Nachholspiel 18. Spieltag

Wigan Athletic - Aston Villa 1:2 (0:0)

Tore: 0:1 Agbonlahor (50.), 0:2 Young (61., Elfmeter), 1:2 McCarthy (80.)

Ganz wichtiger Sieg für die Villains, die sich mit dem Dreier erstmal Luft im Abstiegskampf verschaffen konnten und mit 28 Zählern nun sechs Punkte Vorsprung vor Wigan auf Platz 18 haben.

Athletic wurde dabei einmal mehr die schwache Offensive zum Verhängnis: Von 15 Torschüssen fand nur der von James McCarthy den Weg ins Tor (80.).

Zuvor hatten aber bereits die Nationalspieler Gabriel Agbonlahor (50.) und Ashley Young (61., Elfmeter) ins Tor der Gastgeber getroffen.

Die Tabelle der Premier League im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung