Dämpfer im Abstiegskampf für Portsmouth

SID
Dienstag, 09.03.2010 | 22:58 Uhr
Aruna Dindanes (l.) fünf Saisontore konnten den FC Portsmouth bisland nicht retten
© Getty

Am 29. Spieltag der englischen Premier League verlor Schlusslicht FC Portsmouth erneut mit 1:2 gegen Birmingham City. Der FC Sunderland schlug die Bolton Wanderers mit 4:0.

Das Schlusslicht der Premier League, der FC Portsmouth, kämpft weiterhin ohne Glück gegen den drohenden Abstieg. Nach der angemeldeten Insolvenz und dem 9-Punkte-Abzug, verlor Pompey auch das Heimspiel am 29. Spieltag der Premier League gegen das Mittelfeldteam von Birmingham City mit 1:2 (0:2).

Mann des Tages bei Sieg von Birmingham war dabei Toptorschütze Cameron Jerome, der seine Saisontreffer sechs und sieben erzielte. Kanu konnte in der Schlussminute nur noch verkürzen.

Im zweiten Spiel des Abends setzte sich der FC Sunderland im Mittelfeldduell gegen die Bolton Wanderers mit 4:0 (1:0) durch. Dabei hatte Frazier Campbell die Gastgeber bereits in der ersten Spielminute in Front gebracht.

Torjäger Darren Bent erhöhte in der zweiten Halbzeit mit einem lupenreinen Hattrick auf 4:0 und liegt nun mit 18 Saisontreffern auf Rang drei der Torjägerliste.

Der 29. Spieltag im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung