Premier League - 18. Spieltag

Chelsea nur remis - ManUnited verliert 0:3

Von SPOX
Sonntag, 20.12.2009 | 19:04 Uhr
West Hams Guillermo Franco (l.) holte gegen den FC Chelsea einen Elfmeter heraus
© Getty
Advertisement
Premier League
Manchester City -
Everton
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Premier League
Manchester United -
Leicester
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Premier League
Chelsea -
Everton
Premier League
Liverpool -
Arsenal

Titelverteidiger Manchester United hat sich am 18. Spieltag der Premier League einen Patzer geleistet. Die Red Devils kamen am Samstag beim FC Fulham überraschend mit 0:3 (0:1) unter die Räder und kassierten bereits ihre fünfte Saisonniederlage. Der FC Chelsea holte am Sonntagnachmittag immerhin ein 1:1 (0:1)-Unentschieden im Derby bei West Ham United.

Mit dem Remis beim Tabellenvorletzten West Ham United baute Chelsea seinen Vorsprung auf United auf vier Punkte aus.

Näher an ManUtd (37 Punkte) heran rückten unterdessen der FC Arsenal (35), Aston Villa (35) durch ein 1:0 (0:0) gegen Stoke City und Tottenham Hotspur (33) durch ein 2:0 (1:0) bei den Blackburn Rovers.

West Ham United - FC Chelsea 1:1: Beim Ex-Klub von Frank Lampard kamen die Blues nicht über ein mühsames Remis hinaus. Nach einem Foul von Ashley Cole an Guillermo Franco entschied Schiedsrichter Mike Dean kurz vor der Pause auf Elfmeter. Alessandro Diamanti verwandelte mit seinem vierten Saisontor zum 1:0 (45.).

Nach der Pause bekam auch Chelsea einen Elfmeter zugesprochen, wenn auch einen fraglichen. Matthew Upson hatte Daniel Sturridge zwar getroffen, gleichzeitig aber auch den Ball gespielt.

Lampard musste anschließend drei Mal anlaufen, weil Dean den Elfmeter zwei Mal wegen in den Strafraum gelaufener Chelsea-Spieler wiederholen ließ. Lampard traf jedoch jedes Mal (61.) und sicherte Chelsea damit einen Punkt.

FC Portsmouth - FC Liverpool 2:0: Neben Manchester patzte am Samstag auch der zweite Rekordmeister FC Liverpool. Nach dem Abstieg in die Europa League leisteten sich die Reds, die im Titelrennen schon aussichtslos zurückliegen, jetzt auch noch die Schmach einer Niederlage beim Tabellenletzten.

Das 0:2 (0:1) beim FC Portsmouth mit dem früheren deutschen U-21-Nationalspieler Kevin-Prince Boateng war bereits die siebte Saisonniederlage. Dem 1:0 der Gastgeber durch Verteidiger Nadir Balhadj (33.) folgte Sekunden vor der Pause die Rote Karte für Liverpools argentinischen Nationalspieler Javier Mascherano (45.) wegen eines groben Foulspiels.

In Unterzahl kassierte der 18-malige Meister vor 20.534 Zuschauern das 0:2 durch Frederic Piquionne (82.). Der ehemalige Bundesliga-Profi Boateng spielte 89 Minuten für Portsmouth.

FC Fulham - Manchester United 3:0: In Fulham brachte der Ex-Liverpooler Danny Murphy die Gastgeber in der 22. Minute in Führung.

Für Manchester, das in der Abwehr erneut ohne Nemanja Vidic, Rio Ferdinand, Wes Brown, Johnny Evans, John O'Shea und Gary Neville auskommen musste, kam es nach der Pause noch dicker. Bobby Zamora (46.) und Damien Duff (75.) machten den 3:0-Sieg der Londoner perfekt.

Manchester City - FC Sunderland 4:3: Das Spiel, in dem der Ex-Bayer Roque Santa Cruz den Siegtreffer erzielte, geriet zur Nebensache, weil ManCity nach der Partie Trainer Mark Hughes feuerte. Der Klub benannte den Italiener Roberto Mancini gleich als Nachfolger des früheren Bundesliga-Profis von Bayern München.

Der 45 Jahre alte Mancini, der 2008 nach drei Meistertiteln in Folge als Trainer von Inter Mailand entlassen worden war und beim Spiel gegen Sunderland schon im Stadion gewesen sein soll, erhält angeblich einen Vertrag über dreieinhalb Jahre mit einem Gehalt von 4,5 Millionen Euro pro Saison.

FC Arsenal - Hull City 3:0: Ohne den verletzten Cesc Fabregas ließ Wengers Truppe gegen Hull nichts anbrennen und rückte in der Tabelle bis auf zwei Punkte an ManUtd heran.

Arsenal hat sogar noch ein Spiel mehr in der Hinterhand. Der eben erst genesene Denilson brachte die Gunners in Führung (45.), Eduardo da Silva (59.) und Abou Diaby (80.) machten den 3:0-Erfolg perfekt.

Der 18. Spieltag im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung