Premier League - 2. Spieltag

ManUtd verliert in Burnley

Von SPOX
Mittwoch, 19.08.2009 | 23:10 Uhr
Burnleys Blake (l.) hatte Evra fast immer gut im Griff und erzielte auch das Siegtor
© Getty
Advertisement
Premier League
Man United -
Tottenham
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Southampton
Premier League
Leicester -
Everton
Premier League
Burnley -
Newcastle

Manchester United hat sich am 2. Spieltag beim Underdog bis auf die Knochen blamiert. Der Meister verlor 0:1 und zeigte eine enttäuschende Vorstellung. Neuer Spitzenreiter sind die Tottenham Hotspur, die Hull City förmlich auseinander nahmen. Auch der FC Liverpool siegte ohne Probleme.

FC Burnley - Manchester United 1:0 (1:0)

Der Neuling hat dem Koloss der Premier League schon am 2. Spieltag eine empfindliche Niederlage zugefügt und für die erste faustdicke Überraschung in der noch jungen Saison gesorgt.

Die Clarets, die nach 33 Jahren Durstrecke im Sommer wieder in die Erstklassigkeit zurückgekehrt waren, gewannen durch ein unglaubliches Tor von Robbie Blake in der 19. Minute, als der Mittelfeldspieler einen zu kurz abgewehrten Ball mit voller Wucht volley aus 16 Metern ins Netz donnerte.

Der englische Meister agierte über 90 Minuten viel zu pomadig und ohne Ideen im Angriff. Die beste Chance auf den Ausgleich vergab Michael Carrick, der in der 45. Minute einen an Evra verschuldeten Elfmeter kläglich verschoss.

Neuzugang Michael Owen durfte von Beginn an ran und zeigte bis zu seiner Auswechslung Mitte der zweiten Halbzeit eine ebenfalls schwache Vorstellung.

FC Liverpool - Stoke City 4:0 (2:0)

Der Rekordmeister zeigte sich von der Auftaktniederlage bei den Tottenham Hotspur gut erholt und fegte die Gäste förmlich aus dem Stadion.

Bereits nach fünf Minuten traf Fernando Torres aus kurzer Distanz zur Führung für die Reds. In der Folge war Liverpool das eindeutig bessere Team, kam aber erst mit dem Pausenpfiff durch Neuzugang Glen Johnson zum zweiten Treffer.

Auch in der zweiten Halbzeit das gleiche Bild: Liverpool spielte, Stoke staunte. Trotzdem dauerte es bis zur 78. Minute, ehe Dirk Kuyt nach feiner Vorarbeit von Kapitän Steven Gerrard die Partie endgültig entschied. Den Schlusspunkt setzte David N'Gog kurz vor dem Abpfiff (90.).

Hull City - Tottenham Hotspur 1:5

Der neue Tabellenführer kommt aus London - und heißt nicht FC Arsenal oder FC Chelsea. Sondern Tottenham Hotspur. Die Spurs deklassierten Hull City in deren eigenen Stadion und stehen mit nunmehr sechs Punkten und 7:2 Toren an der Tabellenspitze der Premier League.

Mann des Abends im Kingston Communications Stadium zu Hull war Jermain Defoe. Der Angreifer erzielte drei der fünf Londoner Tore (10., 45., 90.). Die beiden anderen Treffer für Tottenham gingen auf das Konto von Wilson Palacios (14.) und Robbie Keane (78.). Für die Gastgeber war lediglich Stephen Hunt (25.) erfolgreich.

Birmingham City - Portsmouth FC 1:0 (0:0)

Tor: James McFadden (90., Foulelfmeter)

Die Spiele vom Dienstag

FC Sunderland - FC Chelsea 1:3 (1:0)

Ein treffsicherer Michael Ballack hat mit dem FC Chelsea den Sprung an die Tabellenspitze geschafft. Der deutsche Nationalmannschaftskapitän steuerte einen Treffer zum 3:1 (0:1) beim FC Sunderland bei und hatte dabei maßgeblichen Anteil am zweiten Sieg im zweiten Spiel. Sunderland hatte nach einem Treffer von Darren Bent (18.) zur Pause noch in Führung gelegen.

Doch Ballack, der von Beginn an spielte, leitete mit seinem Treffer in der 52. Minute die Wende ein. Danach machten der englische Nationalspieler Frank Lampard (61. ) und Deco (70.) den Chelsea-Sieg perfekt. Mit sechs Punkten aus zwei Spielen haben die Blues einen optimalen Saisonstart hingelegt.

Trainer Carlo Ancelotti gefiel vor allem, dass sein Team wie im Supercup gegen ManUtd (Sieg im Elfmeterschießen) und gegen Hull am 1. Spieltag (2:1) einen Rückstand wettmachte.

"Das man mal hinten liegt, passiert im Fußball. Aber dann darf man nicht ängstlich sein und muss eine Reaktion zeigen. Wir hatten das Spiel jederzeit unter Kontrolle", sagte der Italiener.

Wigan Athletic - Wolverhampton Wanderers 0:1 (0:1)

Andrew Keogh (6.) erzielte den Treffer des Tages für den Aufsteiger und machte so den ersten Auswärtssieg perfekt.

Der 2. Spieltag der Premier League in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung