Tigers und Blues auf der Jagd

Von SPOX
Sonntag, 21.06.2009 | 17:17 Uhr
Fernando Torres traf in der vergangenen Saison 14 Mal in 24 Spielen - hier netzt er gegen Chelseas Cech
© Getty
Advertisement
Premier League
Everton -
Newcastle
Premier League
Liverpool -
Stoke
Premier League
Huddersfield -
Everton
Premier League
Swansea -
Chelsea
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Premier League
West Ham -
Man City
Premier League
Man United -
Arsenal
Premier League
Tottenham -
Watford
Premier League
Brighton -
Man United
Premier League
Stoke -
Crystal Palace
Premier League
Everton -
Southampton
Premier League
Leicester -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Swansea (Delayed)
Premier League
Watford -
Newcastle (Delayed)
Premier League
Man City -
Huddersfield
Premier League
Chelsea -
Liverpool
Premier League
Arsenal -
Burnley

Transfergerüchte aus der englischen Premier League: Hull City will Michael Owen, Chelsea zwei Stars vom FC Liverpool. In Manchester gibt es mehr Geld.

Hull will Owen: Gerade so haben die Tigers den Nicht-Abstieg aus der Premier League bewerkstelligt. Jetzt wollen sie ihre Offensive stärken. Am liebsten mit Michael Owen, dessen Vertrag bei Absteiger Newcastle United ja dieser Tage ausläuft. "Wir sind an Michael Owen interessiert - zu den richtigen Bedingungen", sagte Geschäftsführer Paul Duffen gegenüber "News of the World". "Wenn wir den richtigen Deal hinbekommen, dann wollen wir ihn auf jeden Fall verpflichten." Laut "NOTW" sähe der richtige Deal so aus: Owen bekommt einen Einjahresvertrag mit der Option um eine weitere Saison zu verlängern, falls er mindestens 15 Spiele macht. Knapp 50.000 Euro würde sein Grundgehalt betragen, rund 24.000 Euro bekäme er pro Einsatz dazu. 12.000 gäbe es noch mal für jedes Tor.

Chelsea will Torres: David Villa steht bei den Blues ohnehin auf der Liste und jetzt versuchen es die Blues offenbar auch beim anderen spanischen Weltklassestürmer. "News of the World" zufolge will Chelsea die Verhandlungsbereitschaft des FC Liverpool in Sachen Fernando Torres mit einem 50-Millionen-Pfund-Angebot austesten. Torres gilt bei Reds-Manager Rafa Benitez freilich als unverkäuflich, doch vielleicht kommen die amerikanischen Klub-Besitzer Gillett und Hicks angesichts der wenig rosigen finanziellen Lage des Klubs ja ins Grübeln. So zumindest die vermeintliche Strategie des FC Chelsea.

Torres selbst will unbedingt bleiben und sich bei den Reds unsterblich machen. "Als ich nach Liverpool kam, habe ich mir DVDs von Robbie Fowler und Kenny Daglish angeschaut. Das sind Klub-Legenden. Eines Tages würde ich gerne so ähnlich sein wie sie." Dass die Reds finanziell mit Chelsea oder ManUtd nicht mithalten können, weiß der 25-Jährige: "Wir werden versuchen Titel zu holen - ob mit Geld oder ohne zählt nicht für uns." Dass Titelverteidiger Manchester Cristiano Ronaldo abgeben musste, sieht er als positiv für die Reds an: "Vielleicht sind wir ja jetzt an der Reihe."

Chelsea will Xabi Alonso: Wer wollte ihn nicht, den Mittelfeldorganisator des FC Liverpool? In erster Linie macht sich ja Real Madrid um die Dienste des 27-Jährigen stark. Doch laut dem "Mirror" ist auch Chelsea im Poker um Xabi Alonso eingestiegen. Etwas über 21 Millionen Euro wollen die Blues angeblich anlegen.

Villa will Jurado: Martin O'Neill hat ein Auge auf den spanischen U-21-Nationalspieler Jurado geworfen. Gut acht Millionen Euro will der Aston-Villa-Manager für den Mann von Atletico Madrid, der in der vergangenen Saison nach Mallorca ausgeliehen war, investieren. Mal sehen, ob dieser Deal aufgeht, nachdem es ganz stark so aussieht, als sollte der FC Florenz den Villans Royston Drenthe von Real Madrid vor der Nase wegschnappen.

Vidic bekommt mehr: Etwa 1,2 Millionen Euro pro Jahr soll Nemanja Vidic bei Manchester United ab demnächst verdienen. Der englische Meister will damit verhindern, dass der Serbe auf dumme Gedanken kommt und nicht allzu aufgeschlossen in Kontakt mit potenziellen anderen Arbeitgebern tritt. Mit etwas 60.000 Euro Gehalt die Woche zählt Vidic bislang bei weitem nicht zu den Besserverdienern bei United.

Bonus für ManCity: In der nächsten Saison will Manchester City ganz groß angreifen. Neue Stars hat man für dieses Unterfangen augenscheinlich noch nicht gefunden, deshalb fangen die Scheichs jetzt offenbar damit an, den bestehenden Personalstand ganz besonders zu motivieren. Rund zwölf Millionen Euro will man angeblich dann ausschütten,  wenn City die Champions-League-Quali schafft. Beim Stadtrivalen United gab's in 2008 für den Gewinn der Meisterschaft und des großen Europacups übrigens nur etwas mehr als die Hälfte.

Premier League: Spielplan 2009/2010

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung