Nullnummer im Londoner Derby

Von SPOX
Sonntag, 08.02.2009 | 16:44 Uhr
Ryan Giggs (l.) und Edwin van der Sar von Manchester United
© Imago
Advertisement
Premier League
Huddersfield -
Chelsea
Premier League
Crystal Palace -
Watford (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Stoke (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Arsenal
Premier League
Liverpool -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Everton (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Man United -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Man City (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Premier League
Man City -
Tottenham
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Man United
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)

Michael Ballack und der FC Chelsea haben am 25. Spieltag der Premier League einen weiteren Rückschlag erlitten. Eine Woche nach der bitteren 0:2-Niederlage beim FC Liverpool mussten sich die Blues an der heimischen Stamford Bridge gegen Aufsteiger Hull City mit einem 0:0 zufrieden geben und fielen dadurch aus den Champions-League-Rängen. Manchester United baute seine Tabellenführung mit einem Sieg in West Ham aus. Das Londoner Derby zwischen Tottenham und Arsenal endete 0:0.

Weiter im Aufwind ist Aston Villa, das 2:0 bei den Blackburn Rovers gewann und den FC Chelsea damit von Platz drei verdrängten.

DFB-Kapitän Ballack, der in der 73. Minute für den Portugiesen Deco vom Feld musste, hatte seine beste Szene bei einem gefährlichen Weitschuss in der 20. Minute.

ManCity holt drei Punkte

Mit 49 Punkten liegt Chelsea als Tabellenvierter nun zwei Zähler hinter Aston Villa, für das bei den Rovers James Milner (27.) und Gabriel Agbonlahor (90.) trafen.

Das Millionen-Team von Manchester City, bei dem der frühere Hamburger Nigel de Jong über 90 Minuten zum Einsatz kam, setzte sich dank eines Treffers des walisischen Nationalspielers Craig Bellamy in der 52. Minute mit 1:0 gegen den FC Middlesbrough durch.

Trotz des neunten Saisonsieges liegen die Citizens aber weiter nur im gesicherten Mittelfeld.

Bei den abstiegsgefährdeten Gästen spielte der deutsche Internationale Robert Huth ebenfalls über die gesamte Distanz.

West Ham United - Manchester United 0:1

Ryan Giggs erzielte in der 62. Minute auf Vorlage von Paul Scholes das Tor des Tages im Upton Park in West Ham. Damit ist Manchester United seit nunmehr 13 Spiele in der Premier League ohne Gegentor.

Torhüter Edwin van der Sar baute damit seinen Rekord weiter aus: Der Oldie im Tor der Red Devils ist nun bereits seit unglaublichen 1212 Minuten ohne Gegentreffer.

FC Portsmouth - FC Liverpool 2:3 (0:0)

Der FC Liverpool hat durch den knappen Sieg in Portsmouth zumindest für einen Tag die Tabellenspitze übernommen.

Ohne Kapitän Steven Gerrard (Oberschenkelverletzung) taten sich die Reds über die gesamte Spielzeit extrem schwer und mussten gleich zweimal einen Rückstand aufholen.

David Nugent (62.) und Hermann Hreidarsson (77.) hatten Portsmouth jeweils in Führung gebracht, ehe der Rekordmeister durch Treffer von Fabio Aurelio (69.) und Dirk Kuyt (85.) wieder zurück ins Spiel fand. In der 90. Minute sorgte dann Fernando Torres für den überaus glücklichen Siegtreffer für Liverpool.

Tottenham Hotspur - FC Arsenal 0:0

Ein Comeback, ein neuer Star auf der Bank, ein Platzverweis - aber keine Tore: Der mit Spannung erwartete Fußball-Klassiker zwischen den Nord-Londoner Erzrivalen Tottenham Hotspur und FC Arsenal endete am Sonntag torlos.

Bei der Rückkehr des irischen Nationalmannschaftskapitäns Robbie Keane an die White Hart Lane konnten die Spurs am Sonntag 57 Minuten Überzahl nicht zu einem Sieg gegen Arsenal nutzen. Keane war zum Transferschluss nach einem ernüchternden halben Jahr beim FC Liverpool wieder nach London gewechselt.

Bei den Gunners sah Emmanuel Eboue bereits nach 37 Minuten die Gelb-Rote Karte. Daraufhin brachte Teammanager Arsene Wenger den Dänen Nicklas Bendtner für Stürmerstar Emmanuel Adebayor, der in zuvor acht Derbys in Folge acht Tore erzielt hatte.

Der für geschätzte 13,3 Millionen Euro von UEFA-Cup-Sieger Zenit St. Petersburg verpflichtete russische Nationalstürmer Andrej Arschawin sah sich das Geschehen von der Bank aus an.

Auf Spitzenreiter ManUtd wartet vor der Ligapause nochmals ein schwerer Brocken. Die Red Devils haben in den letzten vier Duellen gegen West Ham nur einmal gewonnen. Zudem plagen Sir Alex Ferguson Personalsorgen. Die Einsätze von Wayne Rooney, Patrice Evra und Nani sind ungewiss.

Die Hammers, seit sieben Spielen ungeschlagen, können aus dem Vollen schöpfen und wollen ManUtd zum dritten mal in Folge mit einer Niederlage aus dem Upton Park schicken. Grund zum Optimismus versprüht vor allem Stürmer Carlton Cole, dem in den letzten sechs Ligaspielen fünf Treffer gelangen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung