Reds verpassen Sprung nach ganz oben

Cahill schockt den FC Liverpool

Von SPOX
Montag, 19.01.2009 | 23:10 Uhr
Martin Skrtel und Tim Cahill schenkten sich im Merseyside Derby nichts
© Getty
Advertisement
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Premier League
Manchester City -
Everton
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Premier League
Manchester United -
Leicester
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Premier League
Chelsea -
Everton
Premier League
Liverpool -
Arsenal

Der FC Liverpool hat mit einem 1:1-Unentschieden im Merseyside-Derby gegen den FC Everton den Sprung an die Tabellenspitze der Premier League verpasst. Steven Gerrards Führungstreffer egalisierte Tim Cahill drei Minuten vor dem Abpfiff.

Bei den Reds stand Fernando Torres erstmals seit November wieder in der Startformation und machte ein ordentliches Spiel.

Den besseren Start erwischte aber der FC Everton, der schon in der ersten Minute nach einem Volleyschuss von Toffee-Stürmer Victor Anichebe in Führung hätte gehen können. Aber Pepe Reina war auf dem Posten und kratzte das Leder noch von der Linie.

Torres vergibt die beste Chance

Everton machte auch in der Folge den besseren Eindruck, Liverpools Offensivbemühungen blieben zumeist Stückwerk. Vor allem Robbie Keane enttäuschte einmal mehr im Angriff.

Die beste Möglichkeit für den FC Everton vergab Cahill, der nach einer Anichebe-Flanke per Kopf am gut reagierenden Reina scheiterte (25.).

Kurz darauf war es dann aber Torres, der die Liverpooler Führung auf dem Fuß hatte: Nach einem Traumpass von Sami Hyypiä tauchte der Spanier allein vor Evertons Torwart Tim Howard auf, schoss die Kugel aus sechs Metern aber nur an den Außenpfosten (28.).

Gerrard trifft zur Führung

Bis zur Halbzeit passierte dann nicht mehr viel. Beide Abwehrreihen neutralisierten sich weitgehend und so ging es mit einem torlosen Unentschieden in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel versuchte Liverpool mehr Druck zu machen und schnürte Everton sofort am eigenen Strafraum ein. Zunächst scheiterte Gerrard noch per Flachschuss am gut reagierenden Howard (56.).

Aber kurz darauf war auch der Toffee-Keeper chancenlos, als Stevie G. einen Hammer aus 24 Metern im linken Eck versenkte (68.).

Danach beschränkten sich die Reds aber nur noch darauf, die Führung zu verwalten und wurden am Ende bitter bestraft: Eine scharfe Freistoßflanke von der linken Seite verlängerte Tim Cahill per Kopf ins Tor und verpatzte Liverpool dadurch den Sprung an die Tabellenspitze (87.).

Alle Daten und Fakten zur Premier League

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung