Newcastle plant mit Interimstrainer Kinnear

SID
Freitag, 28.11.2008 | 16:47 Uhr
Joe Kinnear bleibt bis zum Saisonende Trainer von Newcastle United
© SID
Advertisement
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Ligue 1
AC Ajaccio -
Toulouse
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Joe Kinnear, Interimstrainer von Premier-League-Club Newcastle United, wird weiterhin im Amt bleiben. Der Verein einigte sich mit Kinnear auf einen Vertrag bis Saisonende.

Newcastle United hat sich mit seinem bisherigen Interimstrainer Joe Kinnear auf einen Vertrag bis zum Ende der aktuellen Saison geeinigt.

Das gaben die Magpies am Freitag bekannt. Kinnear hatte das Amt Ende September von Kevin Keegan übernommen und sollte nur vorübergehend bleiben. Die Bilanz von zwei Siegen und vier Unentschieden in acht Spielen hat die Verantwortlichen aber offenbar überzeugt.

Verbale Entgleisungen ander Tagesordnung

Kinnear gilt jedoch als streitbarer Zeitgenosse. Seit seinem Amtsantritt hatte er mehrfach Ärger.

Seine verbalen Entgleisungen bei einer der ersten Pressekonferenzen, als er 52-mal auf sehr derbe Art fluchte, sind ein Klassiker bei einschlägigen Internetportalen.

Anfang November fiel Kinnear erneut negativ auf, als er nach dem 1:2 beim FC Fulham Schiedsrichter Martin Atkinson "Mickey Maus" nannte.

Alle News zur Premier League im Überblick

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung