Milan-Coach dementiert

Ancelotti: Nix Chelsea!

Von SPOX
Dienstag, 03.06.2008 | 21:31 Uhr
Fußball, England, Premier League, FC Chelsea, Blues, AC Mailand, Rossoneri, Adriano Galliani, Mark Hughes
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

München - Zunächst schien es bereits fast fix, dann folgten die Dementis. Innerhalb von wenigen Stunden überschlugen sich die Ereignisse im Hickhack um Carlo Ancelotti.

Am späten Dienstagnachmittag hatte der TV-Sender "Sky" berichtet, dass sich der FC Chelsea mit dem Milan-Coach geeinigt habe, die Nachfolge von Ex-Trainer Avram Grant anzutreten. Einzig die Zustimmung der Rossoneri fehle noch, so "Sky".

Doch bereits am Abend wurde diese Meldung von allen Seiten dementiert. Ancelotti wies nach einem Treffen mit Vertretern der Rossoneri die Meldung zurück, nach dem er kurz vor der Unterschrift bei den Blues steht.

"Kein Kontakt zu Chelsea"

"Ich bleibe zu 150 Prozent bei Milan. Es gab keinen Kontakt zu Chelsea, die Gerüchte sind frei erfunden", sagte Ancelotti gegenüber der "Gazzetta dello Sport".

Und auch die Engländer weisen eine Einigung zurück. In einer Stellungnahme auf der Chelsea-Homepage heißt es, dass sich der Verein weder mit einem Trainer geeinigt noch mit einem Verein über einen Kandidaten gesprochen habe.

Damit geht die Trainersuche bei den Blues weiter. Auf der angeblichen Wunschliste: Frank Rijkaard (zuvor in Barcelona), Ex-Inter-Coach Roberto Mancini, Mark Hughes (Blackburn Rovers) und ein namentlich unbekannter Trainer aus Übersee.

Strategie-Meeting

Zurück zu Ancelotti: Damit ja keine Zweifel bleiben, betonte Milan-Geschäftsführer Adriano Galliani: "Carlo wird 100-prozentig auch in der kommenden Saison unser Trainer sein. Es gibt keine Chance, dass er zu Chelsea geht. Ancelotti arbeitet bereits am Programm für die Vorbereitungsspiele zur neuen Spielzeit."

Ancelotti ergänzte: "Wir haben heute mit Adriano Galliani und anderen Vereinsvertretern über die Programme und Strategien für die kommende Saison gesprochen."

Keine Chance bei Eto'o

Dabei ging es offenbar auch um Barcelonas Stürmer Samuel Eto'o. Oder anders: Darum, dass der Transfer von Eto'o wohl illusorisch ist.

Ancelotti: "Meiner Meinung nach gibt es keine Möglichkeit, dass er zu uns kommt."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung