Mittwoch, 28.05.2008

Premier League

Wegen Ronaldo: ManUtd droht Real mit Klage

München - So langsam droht das Gezerre zwischen Manchester United und Real Madrid um Cristiano Ronaldo zu eskalieren.

ronaldo, manchester united, cristiano
© Getty

In einer offiziellen Mitteilung ließ ManUtd nun verlauten, dass man "mit zunehmender Irritation die Kommentare von Real Madrid bezüglich des Interesses an Cristiano" beobachtet.

Und: "Wir werden keine andere Möglichkeit haben als Real anzuzeigen, wenn sie weiterhin in dieser vollkommen inakzeptablen Weise agieren." 

Grund für den seit geraumer Zeit schwelenden Konflikt war zuletzt die Aussage von Real-Coach Bernd Schuster, der behauptet hatte, dass die Verpflichtung von Ronaldo oberste Priorität besitzt.

Calderon besänftigt die Gemüter

Für die Engländer sind "diese öffentlichen Versuche, den Spieler zu verunsichern, vollkommen gegen die Regularien". Der Verein "wird dies nicht länger tolerieren", hieß es in der Mitteilung,

Real-Präsident Ramon Calderon beschwichtigte: "Wir werden keinen Streit anzetteln. Wenn ein Verein einen Spieler nicht verkaufen will, warum sollten wir dann darauf beharren, dass sie ihn verkaufen? Wir haben nichts gemacht und werden nichts machen, was gegen die Wünsche des Klubs geht, den wir als Freund betrachten."

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
ENG

Premier League, 14. Spieltag

ENG
SPA
ITA
FRA
TUR

Premier League, 14. Spieltag

Primera Division, 14. Spieltag

Serie A, 15. Spieltag

Ligue 1, 16. Spieltag

Süper Lig, 13. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.