Premier League

Ronaldo erneut Englands "Fußballer des Jahres"

SID
Montag, 28.04.2008 | 12:38 Uhr
fußball, international, england, manchester, ronaldo
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Do02:45
Santos -
Flamengo
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes
CSL
So13:35
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
So14:30
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
So15:00
Lille -
Nantes
Allsvenskan
So15:00
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
So15:15
SC Freiburg -
Turin
Championship
So17:30
Bolton -
Leeds
First Division A
So18:00
Anderlecht -
Oostende
Club Friendlies
So20:30
Inter Mailand -
Villarreal

London - Cristiano Ronaldo ist zum zweiten Mal nacheinander zum "Fußballer des Jahres" in England gewählt worden. Der Verband der Profifußballer PFA zeichnete den 23 Jahre alten Torjäger von Manchester United nach 2007 ein weiteres Mal mit der begehrten Trophäe aus.

"Ich freue mich sehr. Es ist ein großer Moment und eine große Ehre. Es motiviert mich, mehr zu arbeiten und besser zu werden", sagte der Portugiese in einer aufgezeichneten Video-Botschaft.

Wegen des Halbfinal-Rückspiels in der Champions League gegen den FC Barcelona am Dienstag war Ronaldo der Gala in Londons Grosvenor House Hotel ebenso ferngeblieben wie ManU-Coach Sir Alex Ferguson.

"Das ist nicht nur mein Preis, meine Mannschaftskameraden haben mir diese Saison sehr geholfen. Sie geben mir die Vorlagen - und ich treffe", sagte Ronaldo, der diese Saison bereits 38 Tore erzielte.

"Ich denke, ich habe es verdient"

Der ManU-Angreifer hatte für dem Stürmer des FC Arsenal, Emmanuel Adebayor, gestimmt, aber nichts gegen die Wahl der PFA einzuwenden: "Ich denke, ich habe es verdient."

Ronaldo ist erst der zweite Spieler, der die Auszeichnung nacheinander gewann. Der andere ist am 29. April ausgerechnet Ronaldos Gegner: Thierry Henry, damals bei Arsenal, war 2003 und 2004 Englands "Spieler des Jahres" und steht nun in Diensten von Barcelona.

Als besten Nachwuchsstar zeichnete der Verband Arsenals spanischen Spielmacher Cesc Fabregas aus. Letztes Jahr hatte Ronaldo auch diese Auszeichnung gewonnen.

"Ich bin sehr stolz, es ist eine sehr prestigereiche Auszeichnung", freute sich der Teamkollege von Jens Lehmann und widmete die Trophäe seiner Mannschaft, die diese Saison trotz zum Teil überragender Auftritte ohne Titel abschließen wird.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung