Fussball

Liverpools Benayoun entgeht Bombenanschlag

SID
Benayoun
© Getty

München - Liverpools Yossi Benayoun ist in seiner Heimat Israel nur knapp einem Bombenattentat entkommen.

Der 27-Jährige war zu Besuch bei seiner Familie in seiner Heimatstadt Dimona, als in unmittelbarer Nähe eine Bombe explodierte.

"Ich war bei meinem Vater zuhause und habe die Detonation gehört", sagte Benayoun, der wegen des Freundschaftsspiels gegen Rumänien in Israel weilt.

"Mit mir ist alles okay. Aber ich bin hier nicht die wichtige Person. Es geht um die Menschen meiner Heimatstadt, nicht um mich."

Bei dem Anschlag wurde ein Mensch getötet, sechs weitere zum Teil schwer verletzt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung