Fussball

MLS: Bastian Schweinsteiger köpft Chicago Fire mit erstem Saisontor zum Sieg

SID
Bastian Schweinsteiger wurde beim FC Bayern München zum "Fußballgott".

Mit seinem ersten Saisontor hat der ehemalige Weltmeister Bastian Schweinsteiger seinem Klub Chicago Fire den zweiten Sieg in Folge in der MLS beschert.

Der frühere Münchner traf in der 88. Minute zum 3:2-Endstand gegen den Play-off-Rivalen Montreal Impact. Eine Woche zuvor hatte Chicago mit einem 1:0 bei Houston Dynamo einen Negativlauf von fünf Spielen ohne Sieg beendet.

Chicago lag gegen Montreal, das sechs seiner vergangenen sieben Spiele verloren hat, nach Treffern von Dax McCarthy nach Pass Schweinsteiger (8.) und Nemanja Nikolic (19.) schon früh 2:0 in Führung.

Doch die Kanadier schlugen durch einen Strafstoß von Saphir Taider (34.) und einen Kopfball von Bacary Sagna (76.) zurück. Die Entscheidung fiel in der Schlussphase, als Schweinsteiger vor 11.002 Zuschauern im SeatGeek Stadium nach einem Eckball von Djordje Mihailovic aus sieben Metern einköpfte.

Mit dem Erfolg verkürzte Chicago den Rückstand auf den siebten und letzten Play-off-Platz (Montreal) in der Eastern Conference auf nur noch drei Punkte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung