Fussball

Nach Herzinfarkt: Ehemaliger Welttorwart Casillas dementiert Karriereende

SID
Iker Casillas beendet nach seinem Herzinfarkt offenbar seine Karriere.

Der frühere spanische Fußball-Nationaltorwart Iker Casillas hat Meldungen über sein angebliches Karriereende dementiert. "Wenn ich in Rente gehe, dann werde ich es rechtzeitig selbst bekanntgeben. Vorerst ist dies aber nicht der Fall", twitterte der 37-Jährige am Freitagmittag.

Die portugiesische Sport-Tageszeitung O Jogo hatte zuvor vermeldet, dass der Rücktritt Casillas vom Profisport beschlossene Sache sei und dessen Klub FC Porto im Laufe des Tages diese Personalie bekannt geben werde.

Casillas hatte am 1. Mai im Training eine Herzattacke erlitten. Kurze Zeit später hatte der Weltmeister von 2010 und zweimalige Europameister (2008 und 2012) nach einem Eingriff im Krankenhaus über die Sozialen Medien aber bereits Entwarnung gegeben.

Nach Informationen von O Jogo plant der 28-malige portugiesische Meister auch nach einem möglichen Karriereende mit dem fünfmaligen Welttorwart, der 167 Länderspiele für Spanien bestritt. Gespräche über seine Zukunft sollen bereits stattgefunden haben. Casillas, der mit Real Madrid dreimal die Champions League und fünfmal die spanischen Meisterschaft gewann, hat sich zu seinen Plänen bislang noch nicht konkret geäußert.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung