Fussball

Feyenoord gegen Venlo: Kurioser Spielabbruch in der Eredivisie nach 35 Sekunden

Von SPOX
Nach 35 Sekunden fielen in Rotterdamer De Kuip die Flutlichter aus.
© imago

Nach nur 35 Sekunden ist bei der Partie Feyenoord Rotterdam gegen VVV Venlo das Flutlicht ausgefallen. Schiedsrichter Bas Nijhuis brach das Spiel deshalb nach einer halben Stunde mit erfolglosen Reparaturversuchen ab.

"Es ist ein Abend-Spiel, sie sehen, wie schnell es dunkel wird. Das Problem wurde nicht gelöst", sagte der Referee danach Fox Sports. Zwischenzeitlich hatten die Fans versucht, mit ihren Handytaschenlampen das notwendige Licht zu erzeugen.

"Es tut uns sehr leid, das ist der größte Albtraum für mich", entschuldigte sich Stadiondirektor Jan van Merwijk bei allen Zuschauern. Man hätte das Problem erkannt, es aber nicht lösen können.

Am Montag will sich dann der niederländische Verband mit den beiden Klubs zusammensetzen, um einen neuen Termin für das Spiel zu finden.

Feyenoord liegt aktuell in der holländischen Eredivisie auf Platz drei, hat jedoch auf das Spitzenduo Ajax Amsterdam und PSV Eindhoven bereits acht, beziehungsweise 13 Punkte Rückstand. Venlo ist eine der Überraschungsmannschaften und liegt aktuell auf Platz sechs.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung