Fussball

Real Madrid: Sergio Ramos weist Dopingvorwürfe zurück

Von SPOX
Sergio Ramos ist Kapitän von Real Madrid.
© getty

Sergio Ramos von Real Madrid hat die Vorwürfe, wonach er gegen Anti-Doping-Regularien verstoßen habe, in einem Statement auf Twitter zurückgewiesen.

"Ich lehne Doping vehement ab", schrieb der Spanier. "Ich habe es nie begangen und werde es auch niemals tun. Im Verlauf meiner Karriere habe ich unzählige Kontrollen absolviert und dabei nie gegen die Regularien verstoßen."

Sergio Ramos erwägt rechtlich gegen die Vorwürfe vorzugehen

Der Spiegel hatte unter Berufung auf Dokumente der Enthüllungsplattform Football Leaks unter anderem behauptet, Ramos hätte nach dem Ligaspiel gegen Malaga im April 2018 seine Dopingkontrolle behindert.

Ramos selbst lieferte dafür nun eine Erklärung: "Nach dem Spiel wurde ich zur Dopingprobe aufgerufen. Da das Team bezüglich der Rückreise unter Zeitdruck stand, wurde mir erlaubt, in ständiger Begleitung erst zu duschen und anschließend den Test, den ich wie alle anderen bestanden habe, zu machen."

Der 32-Jährige erwägt nun, rechtlich gegen die Vorwürfe vorzugehen. "Auch wenn ich die Informationsfreiheit respektiere, muss mein Recht auf Ehre gewahrt werden", erklärte er abschließend.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung