Schweden-Coach Andersson in Quarantäne

SID
Mittwoch, 30.08.2017 | 13:55 Uhr
Janne Andersson plagt sich mit Magen-Darm-Beschwerden
© getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Schwedens Nationalmannschaft muss in der Vorbereitung auf das richtungsweisende WM-Qualifikationsspiel in Bulgarien am Donnerstag vorübergehend auf seinen Chefcoach Janne Andersson verzichten.

Der 54-Jährige klagte nach der Ankunft in Sofia über plötzliche Magen- und Darmprobleme und wurde von der medizinischen Abteilung des Teams vorsichtshalber unter Quarantäne gestellt.

Dennoch äußerte sich Andersson zuversichtlich, rechtzeitig zum Spielbeginn einsatzbereit zu sein: "Die medizinische Abteilung arbeitet daran, mich so schnell wie möglich wieder auf die Beine zu kriegen", ließ der 54-Jährige mitteilen: "Diese Art von Virusinfekten sollte nach nicht allzu langer Zeit abgeklungen sein." Auch Co-Trainer Peter Wettergren geht "sicher" davon aus, dass Andersson die Mannschaft gegen Bulgarien wird betreuen können.

Schweden ist in der Qualifikation zur WM-Endrunde 2018 in Russland nach sechs Spielen mit 13 Punkten Spitzenreiter in der Gruppe A vor den punktgleichen Franzosen. Bulgarien liegt mit neun Zählern auf Platz vier.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung