Fussball

MLS-Titel: Valdez nun Meister in drei Ländern

Von SPOX
Nelson Valdez wurde mit Seattle Meister

Durch das 5:4 im Elfmeterschießen gegen Toronto krönten sich nicht nur die Seattle Sounders zum ersten Mal zum Champion der Major League Soccer. Ex-Bundesliga-Profi Nelson Valdez wurde damit als erster Fußballer Paraguays Meister in der MLS.

Nelson Valdez spielte insgesamt für zehn Klubs in sieben Ländern auf vier Kontinenten. Jetzt wurde der Ex-Bremer, -Dortmunder und -Frankfurter nach seinen Titeln mit Werder (2004) und in Griechenland mit Piräus (2014) zum dritten Mal Meister.

"Für mich persönlich war es ein sehr kompliziertes Jahr. Und jetzt sind wir trotzdem Meister", zitieren ihn die Ruhrnachrichten. Nach seinem Wechsel von Frankfurt nach Seattle im August 2015 hatte er bereits eine schwierige erste Saison. Auch in diesem Jahr ging es ernüchternd los. 24 Spiele ohne ein einziges Tor war seine Hinrunden-Bilanz.

Rechtzeitig zu den Playoffs fand er sein Zielwasser jedoch wieder und steuerte wichtige Treffer auf dem Weg zur Meisterschaft bei. Im Finale selbst musste er nach einem Tackling verletzt ausgewechselt werden. Vielleicht der letzte Auftritt im Sounders-Trikot - sein Vertrag läuft aus, ob der Verein verlängern will ist unsicher.

Doch selbst das konnte die Freude über den dritten Meistertitel seiner Karriere an diesem Tag nicht trüben.

Nelson Valdez im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung