Fussball

PSG dreht 0:1 - Youngster trifft für Reds

Von SPOX
Lucas Moura traf nach Einwechslung zum Sieg
© getty

Beim Test gegen West Bromwich Albion läuft Paris Saint-Germain lange einem Rückstand durch ein Eigentor von David Luiz hinterher. Dann beweist der neue Trainer Unai Emery sein goldenes Händchen und wechselt den Sieg ein. Bei Liverpool schießt sich ein 16-Jähriger ins Rampenlicht.

Paris Saint-Germain - West Bromwich Albion 2:1 (0:1)

Tore: 0:1 David Luiz (15./Eigentor), 1:1 Rabiot (62.), 2:1 Lucas Moura (79.)

Aufstellung PSG: Trapp (46. Areola) - Sabaly (46. Aurier), David Luiz, Kimpembe, Kurzawa (46. Maxwell) - Stambouli (84. Bernede), Callegari - Ikone, Ben Arfa, Pereira de Sa (46. Rabiot) - Edouard (46. Moura)

Das wäre beinahe ins Auge gegangen! Der neue PSG-Trainer schickte seine Elf im 4-2-3-1 auf den Platz, Neuzugang Hatem Ben Arfa sollte auf der Zehn die Fäden ziehen. So richtig gut harmonierte das Team allerdings nicht. Nach einer Hereingabe von Saido Berahino brachte David Luiz den französischen Meister mit einem Eigentor sogar in Rückstand. Kevin Trapp war machtlos

In der Halbzeit wechselt Emery munter durch - und brachte damit neuen Schwung in die Partie. Nach einer guten Stunde leitete Rabiot die Wende ein. Zehn Minuten vor Schluss verwertete der ebenfalls eingewechselte Lucas Moura einen Stambouli-Schuss, der vom Pfosten abgeprallt war. Am Ende brachte PSG den knappen 2:1-Sieg über die Zeit.

Fleetwood Town - Liverpool FC 0:5 (0:1)

Tore: 0:1 Grujic (18.), 0:2 Wodburn, 0:3 Lucas (69.), 0:4 Firmino (71.), 0:5 Firmino (90.)

Aufstellung Liverpool 1. Halbzeit: Karius - Flanagan, Matip, Lovren, Moreno - Stewart, Grujic, Alexander-Arnold, Markovic, Mane - Ings

Aufstellung Liverpool 2. Halbzeit: Bogdan - Randall, Wisdom, Ilori, Smith - Lucas, Brannagan, Ejaria, Kent, Woodburn - Firmino

Liverpool testete am Mittwochabend gegen Fleetwood - und Ben Woodburn wird dieses Spiel noch lange in Erinnerung behalten. Woodburn traf für die Reds und zwar im zarten Alter von 16 Jahren. Jürgen Klopp dürfte den Jungspund für die kommende Saison auf seinem Zettel haben, zumal der Angreifer noch kurz darauf hätte nachlegen können.

Auch sonst konnte Klopp vollkommen zufrieden sein. Die Überlegenheit der Reds war erdrückend: Am Ende stand das Torschussverhältnis bei 30:3.

Marko Grujic wurde bereits im Winter verpflichtet, war aber noch an seinen alten Klub Roter Stern Belgrad ausgeliehen. Nun traf er zum ersten Mal für seinen neuen Verein. Der frühere Schalker Joel Matip trug in der ersten Halbzeit zur weißen Weste der Reds bei.

Für Seltenheitswert sorgte auch Lucas - der Mittelfeldspieler traf bisher nur sechsmal in 315 Spielen. Nun konnte er mal wieder jubeln, wenn auch nur in einem Test. Der frühere Hoffenheimer Roberto Firmino traf doppelt.

Die Premier League in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung