Mario Mandzukic mit Hattrick gegen San Marino

Kroatien gewinnt zweistellig

SID
Sonntag, 05.06.2016 | 10:01 Uhr
Auch Ivan Perisic war für Kroatien am Ball
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
Copa do Brasil
Live
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Live
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Live
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Serie A
Palmeiras -
Sao Paulo
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
Premier League
West Brom -
Stoke
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
Serie B
Empoli -
Bari
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Lettland -
Schweiz
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Paraguay -
Uruguay
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Kroatien hat sich mit einem zweistelligen Sieg für die EM in Frankreich (10. Juni bis 10. Juli) warm geschossen. Die Mannschaft von Trainer Ante Cacic gewann in Rijeka ihr Länderspiel gegen San Marino 10:0 (6:0). Es war der höchste Sieg in der Länderspielgeschichte.

Mario Mandzukic (24., 36., 38.), Nikola Kalinic (59., 73., 84.), Marko Pjaca (20.), Darijo Srna (25.), Ivan Perisic (40.) und Ivan Rakitic (50.) erzielten die Treffer für die Kroaten.

"Das Wichtigste war, dass wir während der gesamten Spielzeit das Spiel ernst genommen haben und dass wir viele Tore schossen. Nun müssen wir versuchen, diese Form zu halten. Wir sind uns unserer Stärken bewusst", kommentierte der Ex-Wolfsburger und -Münchner Mandzukic.

Vorbereitung in Kroatien

Bundesligaprofi Andrej Kramaric von 1899 Hoffenheim wurde in der zweiten Halbzeit eingewechselt, Leverkusens Tin Jedvaj erlebte die 90 Minuten von der Bank aus. Kroatien trifft in Frankreich in Gruppe D auf die Türkei (12. Juni), Tschechien (17. Juni) und Titelverteidiger Spanien (21. Juni). Bisher waren die zwei höchsten Siege jeweils die 7:0-Erfolge gegen Australien (6. Juni 1996), sowie gegen Andorra (7. Oktober 2006).

Wie vor dem historischen Erfolg bei der WM 1998 in Frankreich, wo die Kroaten im Viertelfinale Deutschland ausschalteten (3:0) und am Ende Platz drei belegten, hat sich Kroatien auch diesmal in der Heimat vorbereitet. Zuerst in Sveti Martin na Muri und danach in Rovinj, in Istrien an der Adriaküste. Am Dienstag (7. Juni) erfolgt die Anreise nach Frankreich.

Der Kader von Kroatien im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung