U17-EM in Aserbaidschan

Dadashov! DFB-Team im Halbfinale

Von SPOX
Samstag, 14.05.2016 | 19:50 Uhr
Renat Dadashov schoss die DFB-Jungs ins Halbfinale
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Die DFB-Jungs sind im Halbfinale der U17-EM - dank Dadashovs Traumtor. Im Viertelfinale der U17-EM in Aserbaidschan hat sich Portugal dank eines Dreierpacks von Jose Gomes deutlich gegen Österreich durchgesetzt.

Portugal - Österreich 5:0 (2:0)

Tore: 1:0 Gomes (7./HE), 2:0 Gomes (11.), 3:0 Gomes (47.), 4:0 Dju (51.), 5:0 Miguel (76.)

Angeführt von einem bärenstarken Jose Gomes führte Portugal die Junioren Österreichs nach Strich und Faden vor. Früh brachte der Mittelstürmer sein Team per Handelfmeter souverän in Front und stellte die Weichen mit einem Kopfball nur rund zehn Minuten später engültig auf Sieg. Österreich lief dem Ball nur hinterher und hatte kurz vor der Halbzeit noch Glück, als ein Freistoß von Diogo Dalot gegen die Latte klatschte.

Doch kurz darauf war die Messe endgültig gelesen, als Gomes wiederum per Kopf seinen dritten Treffer des Tages erzielte, es war bereits das sechste Tor des Angreifers im laufenden Wettbewerb. Nachdem Mesaque Dju vier Minuten später mit dem dritten Kopfballtreffer auf 4:0 erhöhte, nahm Portugal das Tempo heraus und ließ Ball und Gegner laufen. Kurz vor Schluss sorgte Miguel Luis den Endstand.

Deutschland - Belgien 1:0

Tor: 1:0 Dardashov (46.)

Aufstellung: Bartels - Amade, Baack, Baak, Itter (63. Kübler) - Akkaynak - Otto (78. Baxmann), Maier, Havertz, Beste - Dadashov (82. Sonnenberg)

Schönen Fußball bekamen die Zuschauer in Baku nur selten zu sehen, doch das dürfte den DFB-Bubis egal sein. Das Halbfinalticket ist gebucht - und bedanken darf man sich bei Renat Dadashov.

Der Mittelstürmer war es, der sechs Minuten nach der Halbzeitpause einen Pass an der Strafraumgrenze annahm und den Ball wunderschön ins rechte Obereck zirkelte. Belgiens Keeper Mile Svilar war chancenlos, der anschließende Jubel im deutschen Lager dafür umso größer.

"Ich bin sehr glücklich, dass ich der Mannschaft durch meinen Treffer helfen konnte. Ich habe den Ball sehr gut getroffen und er flog optimal auf das Tor", sagte Matchwinner Dadashov.

Belgien ungefährlich

Der Treffer war dabei hochverdient: Von Beginn an war das Team von Meikel Schönewitz die bessere Mannschaft, machte mehr Druck und ließ Belgien überhaupt nicht zum Zug kommen. Einzig Torchancen waren Mangelware.

In der zweiten Hälfte profitierte Deutschland dann von der Führung, kontrollierte weiter das Spielgeschehen und ließ Belgien kaum gefährlich werden.

"Großes Kompliment an die Mannschaft: Sie hat eine sehr leidenschaftliche und physisch starke Partie abgeliefert. Insgesamt konnten wir den Belgiern unser Spiel aufdrücken und hatten die besseren Torchancen. Die Mannschaft hat eine sehr gute Form und wird mit viel Selbstvertrauen an die nächste Aufgabe herangehen", lobte Trainer Schönewitz sein Team.

Alle Infos zur U17-EM

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung